Mittelalterlicher Spaziergang mit Besuch im Ritterschen Palast

  • Tour-Code: 8421P6
  • Ort: Luzern, Schweiz
  • Dauer: 90 Minuten (ca.)

Leider ist dieses Produkt derzeit nicht verfügbar

  • Informationen
Erleben Sie das historische Luzern auf einem mittelalterlichen Spaziergang. Sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und hören Sie Kommentare von Ihrem mittelalterlich gekleideten Reiseleiter. Er führt Sie durch enge Gassen und versteckte Orte des alten Luzerns und informiert Sie über Geister, Dämonen und Hexen. Vergleichen Sie das alte und neue Luzern mit Hilfe historischer Bilder, die exklusiv für Sie auf Postkarten gedruckt wurden. Entdecken Sie den Ritterschen Palast bei einer Innenbesichtigung. Sehen Sie die Steinhauerarbeiten und genießen Sie die Präsentation des Totentanz-Zyklus auf der zweiten Etage des Renaissance-Palasts.

Tour-Sprachen

Reiseleiter Deutsch
Reiseleiter Englisch
Mittelalterlicher Spaziergang Luzern im Mittelalter vom 12. bis 18. Jahrhundert.

Zuerst hören Sie den Klang des Feuerhorns gefolgt von dem Ruf des Nachtwächters. Anschließend stellt sich Nachtwächter Ralf vor und informiert Sie über das harte Leben eines Stadtdieners von niederem Stande. Auf dem 400 Jahre alten Martiniplan sehen Sie die Route Ihrer Tour und Sehenswürdigkeiten von Luzern, die heute noch erhalten sind.

Sie erhalten kurze und kompakte Informationen zur Stadtgeschichte und den Sehenswürdigkeiten in Sichtweite, wie dem Wasserturm, der Kapellbrücke, der Peterskapelle und dem Zurgilgen-Haus mit seinem Turm.

Mit Hilfe von historischen Bildern, die exklusiv für Sie auf Postkarten gedruckt wurden, erfahren Sie, wie Luzern im Mittelalter aussah. Sie sehen die Kapellbrücke, wie sie bis 1897 aussah, und die mittelalterlichen Stadtmauern am Kapellplatz mit den Toren zur ehemaligen Hofbrücke und Anleger.

In der Furrengasse erfahren Sie vom Gespenst und den Toggelis, die dort ihr Unwesen trieben.

Am Kornmarkt hören Sie die Legende des Riesen von Reiden, der früher als Fresko den Rathausturm schmückte. Sie sehen die Turmuhr, die auch heute noch ohne Minutenzeiger auskommt. Am Rathaus aus der Spätrenaissance sehen Sie die alten Maßeinheiten von Luzern, den Luzerner Fuss und die Luzerner Elle.

Im Brandgässli hören Sie die Legende der Mordnacht von Luzern. Am Weinmarkt erfrischen Sie sich am besten Wasser von Luzern. Am unteren Weinmarkt sehen Sie den ersten Gerichtsplatz von Luzern, wo früher auch ein Pranger stand.

Weiter geht es zum Zöpfli an der Reuss, einem der schönsten Winkel der Luzerner Altstadt. Sie überqueren die Reussbrücke und gehen über den Münzplatz zur Alten Suidterschen Apotheke mit dem mittelalterlichen Fenster. Sie sehen Dämonen am Haus der Alten Suidterschen Apotheke und an der Fassade des Jesuitenkollegs.

Am Ritterschen Palast hören Sie die leidvolle Geschichte des Steinmetzes Hans von Trient, bevor Sie im Inneren des Gebäudes seine Steinhauerarbeiten betrachten. Als Nächstes sehen Sie die Präsentation des siebenteiligen Totentanz-Zykluses des Jakob von Wyl im 2. Stock des Gebäudes. 

Weiter geht es vorbei an der Jesuitenkirche zur Kapellbrücke, wo Sie als erstes Bild den Riesen von Reiden sehen. Am Ende der Kapellbrücke endet die Tour beim Rosengartplatz am Rathausquai.

Informationen zum Zeitplan

Abfahrtsort:
Zentrum von Luzern
Abfahrtzeit:
Führungen auf Englisch: Montag 14:00 Uhr, Mittwoch 10:00 Uhr.
Führungen auf Deutsch: Montag 10:00 Uhr, Mittwoch 14:00 Uhr.
Dauer:
90 Minuten (ca.)
Angaben zur Rückkehr:
Die Tour endet mit der Rückkehr zum ursprünglichen Ausgangspunkt

Weitere Informationen

Mittelalterlicher Spaziergang mit Besuch im Ritterschen Palast

Martini plan 1597

Enthalten:
  • Professioneller Reiseleiter
  • Besuch im Inneren des Ritterschen Palasts
  • Spaziergang in kleiner Gruppe
  • Fünf exklusive Postkarten mit dem alten Luzern
  • Sämtliche Steuern, Gebühren und Bearbeitungsgebühren
Nicht enthalten:
  • Transfer vom und zum Hotel
Weitere Informationen:
  • Die Bestätigung erhalten Sie zeitgleich mit der Buchung
  • Kürzere Strecken müssen zu Fuß zurückgelegt werden
  • Treppen zur zweiten Etage des Ritterschen Palasts (kein Aufzug)
  • Nicht rollstuhlgerecht
  • Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Bitte kleiden Sie sich entsprechend
  • Für Kinder bis zu fünfzehn Jahre ist die Teilnahme kostenlos, sie müssen jedoch von einem Erwachsenen begleitet werden
  • Der Rittersche Palast ist von Montag bis Freitag der Öffentlichkeit frei zugänglich. Zu Staatsereignissen kann er aber auch für die Öffentlichkeit geschlossen sein. In diesem Fall ist keine Innenbesichtigung möglich und die Präsentation des Totentanz-Zyklus erfolgt auf dem iPad Ihres Stadtführers.
Voucher Info
Sie können entweder einen gedruckten oder elektronischen Beleg nutzen. Mehr
Informationen zum Veranstalter:
Vollständige Informationen (z. B. Telefonnummern) finden Sie auf dem Gutschein. Unsere Produktmanager wählen nur die erfahrensten und zuverlässigsten Anbieter vor Ort aus. So brauchen Sie sich darum keine Sorgen zu machen.

Stornierungsbedingungen

Stornieren Sie mindestens 24 Stunden vor Tourbeginn, um eine vollständige Rückerstattung zu erhalten.