15 Tage Südafrika: Kruger und die Garden Route von Johannesburg nach Kapstadt

  • Tour-Code: 5600P48
  • Ort: Johannesburg, Südafrika
  • Dauer: 15 Tage (ca.)

1.927,02 USD  Sie sparen  289,05 USD

Ab USD 1.637,97

Preisübersicht anzeigen

Tiefpreisgarantie

  • Speichern
  • Informationen
Die Organisation einer 15-tägigen Tour durch Südafrika kann eine überwältigende Aufgabe sein, aber mit der Buchung dieser Tour, mit allen im Voraus reservierten Details, können Sie sich einfach zurücklehnen und genießen. Machen Sie eine umfassende Reise mit Kruger Nationapark, Garden Route, Johannesburg und Kapstadt, mit einem Reiseleiter, der Sie unterwegs über Geschichte, Kultur und die Umgebung informieren wird. Besuchen Sie Orte, die nicht überlaufen sind, und versteckte Kleinode, die Sie alleine nicht finden würden, und die einzigartigen Wahrzeichenh und natürlich Afrikas „Big 5“.

Tour-Sprachen

Reiseleiter Englisch

Die Vielfalt der einzigartigen Landschaftsbilder Südafrikas wird sich vor Ihnen entfalten. Genießen Sie diese interaktive Art des Reisens zwischen Kapstadt und Johannesburg und entdecken Sie auf dem Weg einige der besten Orte zwischen der Ostküste und dem Inland – Route 62, Garden Route, Wild Coast, Drakensberg und Kruger Nationalpark. Verlassen Sie ausgetretenen Touristenpfade, folgend Sie dem inspirierenden „Marsch der Freiheit“ von Nelson Mandela, Surfen Sie in den einzigartigen West Coast-Wellen, fahren Sie über Landstraßen, an unberührte Strände, beobachten Sie die „Big 5“ der Tierwelt in der Wildnis, bestaunen Sie endlose Horizonte, alles das auf der Suche nach der tieferen Verbindung mit dem „Motherland“. Das Abenteuer kann beginnen...


Informationen zum Zeitplan

Wählen Sie einen Monat aus, für den Angaben zu Verfügbarkeit und Terminen angezeigt werden sollen.

Abfahrtsdatum:
Abfahrtsort:
Im Preis inbegriffen ist die Abholung am frühen Morgen von nahezu jeder Unterkunft im Umkreis von 10 km von Johannesburg.
Abfahrtzeit:
Zwischen 7:00 Uhr und 8:00 Uhr – Sie können Ihre genaue Abholzeit mit dem Veranstalter vor Ort einen Tag vor Beginn der Tour festlegen
Dauer:
15 Tage (ca.)
Angaben zur Rückkehr:
Die One-Way-Tour endet in Kapstadt, wo Sie an jeder beliebigen Unterkunft im Umkreis von 10 km von Kapstadt abgesetzt werden können.

Informationen zu den Preisen

Klicken Sie auf den nachfolgenden Link, um die Kosten und Verfügbarkeit für den gewünschten Reisetermin zu überprüfen. Unsere Preise werden ständig aktualisiert, damit wir Ihnen immer den günstigsten Preis anbieten können.

Backpacker Schlafsaal_Paket
Code: TG1

Übernachtung in Budget-Schlafsaal mit Etagenbetten im Gruppenraum mit Gemeinschaftsbad. Die Anzahl der Gäste pro Raum variiert zwischen 3 und 12.

Englisch
Ab
1.637,97 USD
Preisinformationen
Backpacker Doppelzimmer_Paket
Code: TG2

Übernachtung im Budget-Doppelzimmer mit Doppelbett und Gemeinschaftsbad.

Englisch
Ab
2.047,46 USD
Preisinformationen
Backpacker Einzelzimmer_Paket
Code: TG3

Übernachtung im Budget-Einzelzimmer mit Bett für eine Person und Gemeinschaftsbad.

Englisch
Ab
2.385,45 USD
Preisinformationen
3 Sterne Doppelzimmer_Paket
Code: TG4

Übernachtung in einem 3 + Sterne Gästehaus-Doppelzimmer mit Selbstverpflegung im Kruger mit einem Bett für zwei Personen und privatem En-Suite-Badezimmer.

Englisch
Ab
2.502,45 USD
Preisinformationen
3 Sterne Einzelzimmer_Paket
Code: TG5

Übernachtung in 3 + Sterne Gästehaus-Einzelzimmer mit Selbstverpflegung im Kruger. Ein Bett für eine Person und En-Suite-Badezimmer.

Englisch
Ab
2.593,45 USD
Preisinformationen

Weitere Informationen

15 Tage Südafrika: Kruger und die Garden Route von Johannesburg nach Kapstadt

Meet the King of Kruger bush veld.

Enthalten:
  • Englischsprachiger lokaler professioneller Reiseleiter während der Führungen/Tage
  • Abholung von Johannesburg und Transferservice in ausgewählten Regionen Kapstadts
  • 14 Übernachtungen
  • Transport zu den Höhepunkten der Tour
Eintrittspreise und Aktivitäten, wie:
  • Route 62 Rundreise
  • Route 62 Weinprobe
  • Straußenfarm-Tour
  • Cango Höhlen Abenteuerausflug
  • Wildnis-Kanufahrt
  • Cocktails an Myoli Beach
  • Knysna Heads Wanderung
  • Tsitsikamma Nationalpark-Wanderung
  • Jeffreys Bay Chillaxing
  • Addo Elephant Park Safari
  • Besuch von Mandelas Heimatstadt
  • Hole in the Wall Wanderung
  • Mthatha Mandela Museum Tour
  • Drakensberg Wanderung
  • Besuch des Howick Wasserfalls
  • Mikrobrauerei Lokale Craft Beer-Probe
  • Talana Battlefields Museum Tour
  • Blood River Gedenkstätte
  • Kruger Safari im Minibus
  • Kruger 4x4 Safari bei Sonnenuntergang
  • Shangaan Kulturdorf-Tour
  • Panorama-Fahrt
Nicht enthalten:
  • Speisen und Getränke, sofern nicht anders angegeben
  • Zusätzlicher Transport zu Aktivitäten während des ungeführten Abschnitts von Kapstadt
  • Persönliche Ausgaben
  • Speisen und Getränke
  • Reiseversicherung
  • Flugtickets oder Visagebühren

Optionale Aktivitäten während der Tour

  • Sandboarden oder Surfunterricht ca. R200
  • Cintsa Beach Strandausritt ca. R450
  • Cintsa Yogasitzung ca. R150
  • Bungy Jump ca. R990
  • 4x4 Sani Pass und Lesotho-Tagestour ± R750
  • Kruger Buschspaziergang ±R535
Weitere Informationen:
  • Wenn dieses Angebot noch buchbar ist, erhalten Sie innerhalb von 48 Stunden eine Bestätigung
  • Diese One-Way-Tour beginnt in Johnnesburg und endet in Kapstadt
  • Die genaue Route kann sich ändern und gelegentlich in umgekehrter oder anderer Reihenfolge durchgeführt werden
  • Reiseleiter und Fahrzeuge können variieren, da dies eine Kombination aus zwei Standard-Touren ist.
  • Das Mindestalter beträgt 12 Jahre.
  • Kinder zwischen 12 und 17 müssen von einem Erwachsenen begleitet werden
  • Einige optionale Aktivitäten auf dieser Tour benötigen eine gewisse Kondition
  • Je nach Verfügbarkeit bei der Buchung werden die Gäste in dem erwähnten Hotel oder in einem Hotel mit ähnlichem Standard und ähnlicher Sternbewertung untergebracht
  • Es wird empfohlen, dass Sie Folgendes mitbringen: Bequeme Schuhe, Sonnenschutz, Sonnenhut, Jacke für die kühleren Abendstunden, ein Strandhandtuch und Badesachen
  • Die Preise gelten für alle Teilnehmer.
  • Für dieses Angebot ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich. Es besteht die Möglichkeit einer Stornierung auch nach erfolgter Bestätigung, falls sich nicht genügend Teilnehmer finden. In diesem Fall bieten wir Ihnen entweder einen anderen Termin an oder erstatten den vollen Betrag zurück
Reiseplan:
 Tag 1: Johannesburg nach Hazy View

Was für ein Auftakt für eine Tour durch dieses wunderschöne, vielfältige Land! Heute werden Sie so viele Dinge sehen und tun, dass wir sicher sind, dass Sie Ihre Reise in äußerster Hochstimmung beginnen werden. Nach der Abholung in Ihrer Unterkunft in der Region von Johannesburg, besuchen wir das Dorf Shangaan, wo Sie die Chance haben, die Kultur in diesem Teil Südafrikas kennenzulernen. Die Fahrt dorthin führt über eine der spektakulärsten Routen dieses Landes – die Panorama Route.

Unterwegs machen wir häufig Halt an geologischen Wundern und atemberaubenden Ausblicken, wie das berühmte God’s Window, Bourke’s Luck Potholes und die Drei Rondawels. Am Ende des Tages wird Ihr Instagram-Feed angesichts der einzigartigen Landschaften bersten und Sie werden unvergessliche Erinnerung in sich aufgenommen haben. Und dies ist nur der Beginn einer wunderbaren, umfassenden Tour durch Südafrika – ein Vorgeschmack auf die Tage, die vor Ihnen liegen.

Abhängig von Ihrem gebuchten Unterkunftspaket übernachten Sie in Hazy View in der Kruger Adventure Lodge oder im 3-Sterne-Landgut Hippo Hollow.

 

Tag 2: Kruger Nationalpark

Sie verlassen Hazy View und fahren in den berühmten Kruger Nationalpark. Heute Morgen haben Sie die Chance aus dem Tourbus heraus die ersten Wildtiere zu sehen, während Sie auf der Suche nach den Big Five und vielem mehr durch den Park kreuzen.

Am Nachmittag steigen Sie um in ein Allrad-Safarifahrzeug und ein Parkranger wird Sie während einer ruhigen und herrlichen Nachmittagssafari bis zum Sonnenuntergang durch den Park fahren. Entdecken Sie die riesigen Ausmaße des Kruger mit einem erfahrenen Ranger auf der Erkundung von Fauna und Flora der Region. Ihr Ranger bietet Ihnen die beste Chance, um Wildtiere zu sehen, weil sein Gespür und die jahrelange Erfahrung Ihnen sozusagen aus erster Hand die Beobachtung der scheuen Tiere ermöglichen.

Am Abend übernachten Sie einer der kultigen Rundhütten im afrikanischen Stil in Pretoriuskop, einem eingezäunten Camp, in dem Sie absolut sicher sind...es ist aufregend zu den nächtlichen Geräuschen des Busches einzuschlafen.

Sie übernachten im Kruger Park Pretoriuskop Camp Huts oder Pretoriuskop Camp En-Suite-Bungalows.

 

Tag 3: Kruger Nationalpark nach Nelspruit

Es gibt keinen besseren Weg, um den afrikanischen Busch zu erkunden als einen Spaziergang...und genauso wird Ihr Tag beginnen. Nach einem Kaffee vor Einbruch der Dämmerung begeben Sie sich mit einem bewaffneten Ranger auf einen Spaziergang durch den Busch, halten Ausschau nach den Anzeichen von Tieren und erfahren faszinierende Fakten über die Wildnis. In dieser Zeit werden sich alle Ihre Sinne auf Ihre Umgebung einstellen – eine großartige Übung in Achtsamkeit! – und Sie werden beschwingt ins Camp zurückkehren.

Der Kruger erstreckt sich über nahezu zwei Millionen Hektar – genauso groß wie Slowenien – und im Tourbus werden Sie an diesem Nachmittag die Straßen in Südabschnitt des Parks entdecken. In dieser Region trifft man häufig auf das Breitmaulnashorn, ebenso wie auf Nilpferde, Rappenantilopen, Kudus, Büffel, Giraffen, Zebras und Impalas. Später erreichen Sie dann die kleine Stadt Nelspruit in Mpumalanga, Südafrikas östlichste Provinz. 

Übernacht im Nelspruit im Old Vic Traveller’s Inn oder im 3+ Sterne Hotel Protea Nelspruit.


Tag 4: Dundee

Heute Morgen verlassen Sie das Lowveld, eine tiefer gelegene Region, die von offenen Waldlandschaften, Grasebenen und Stachelbäumen dominiert wird... für viele ist dies „das echte Afrika“ ist, das sie auch mit den hohen Berggipfeln des nördlichen KwaZulu-Natal in Verbindung bringen.

Diese Region, insbesondere und die Gegend von Dundee, hat eine sehr blutige Geschichte, die maßgeblich war für die Entstehung des Südafrika, das wir heute kennen. Hier fanden häufig viele Kämpfe statt, der Briten, der Buren und der Zulu, und heute werden Sie sehr viel über diese außergewöhnlich wichtigen Ereignisse erfahren. Erwarten Sie jedoch keine trockene Geschichte: wir haben lokale Reiseleiter engagiert, die die Vergangenheit aufleben lassen und Ihnen einige der Kämpfe so anschaulich schildern werden, dass Sie das Gefühl haben werden, Sie seien dabei gewesen, mittendrin.

Sie starten an dem Monument, das der „Schlacht am Blutfluss“ gedenkt, und dann geht es weiter zu den Talana Battlefields in Dundee, wo die erste Schlacht des Krieges zwischen Engländern und Buren stattfand. So haben Sie Geschichte noch nie erlebt.

Wenn Sie die Schlachtfelder hinter sich lassen und Ihr Van nach Süden fährt, streifen Sie die Grenze von Swaziland und weiter geht es zur dramatischen Szenerie der Drakensberg Berge. 

Übernachtung in Dundee in der  Khaya4u Lodge oder im 3+Sterne Penryn Guesthouse


Tag 5: Dundee nach Drakensberg

Heute werden Sie durch eines der beliebtesten Wochenendausflugsziele in Südafrika fahren, die KwaZulu-Natal Midlands. Es ist eine große landwirtschaftliche Region – vorrangig Milchwirtschaft, Rinder und Mais – und hier gibt es auch viele kleine Naturreservate. Midlands Meander, mehrere angelegte Routen, bieten eine herrliche Landschaft, lokale Erlebnisse und unzählige Stände kleiner Familienfarmen, an denen wir bei der Fahrt über Serpentinen Halt machen können.

Die Fahrzeit beträgt heute circa 3,5 Stunden und an den (insbesondere nach Regen) spektakulären Howicks Falls, dem Herzen des KwaZulu-Natal, legen wir eine Pause ein. Nur wenige Kilometer entfernt, liegt die „Capture Site“: jener Ort, an dem Nelson Mandela 1962 inhaftiert worden war. Der Halt für eine „schräge“ lokale Craft Beer-Probe wird Ihnen gefallen.

Während Sie sich Drakensberg nähern, werden die Berggipfel mit jeder Sekunde höher und die Luft wird nach und nach frischer. Das Eastern Cape ist traditionell die Heimat der Xhosa, und in KwaZulu-Natal begrüßt Sie das Territorium der Zulu. Die Xhosa- und die Zulu-Sprache sind sich ähnlich und Sie mögen einige Worte erkennen, allerdings unterscheiden sich die Sitten und Traditionen. An diesem Abend ziehen Sie sich für eine geruhsame Nacht in die Berge zurück.

Übernachtung in der Region Drakensberg in Sani Lodge Backpackers oder im 3-Sterne-Hotel Premier Resort Sani Pass. 

Tag 6: Drakensberg

Es ist immer schwierig, wenn man sich auf einer Reise entscheiden muss, wie man einen Ort entdecken möchte... und Heute ist so ein Tag. Sie können die Berge zu Fuß über einige einfache (aber sehr malerische) Trails mit einem lokalen Reiseleiter erkunden, der Sie zu den schönsten Aussichtspunkten der Gegend bringen wird, oder Sie erkunden mit dem Allradfahrzeug den Sani Pass und den Gipfel. Hier treffen Südafrika und Lesotho aufeinander und von hier aus scheint es, als hätten Sie einen Blick auf die ganze Welt. 

Übernachtung in der Region Drakensberg in Sani Lodge Backpackers oder im 3-Sterne-Hotel Premier Resort Sani Pass. 


Tag 7: Drakensberg nach Coffee Bay

Den heutigen Weg kann man nicht anders als mit Schwärmerei über die Landschaft beschreiben, und die Fahrt an diesem Tag zeigt wahrhaftig die grandiose geografische und kulturelle Vielfalt Südafrikas. Los geht es entlang der Küste, unterwegs werden Sie eines der Nelson Mandela Museen besuchen, wo der Reiseleiter Sie durch die historische Stätte führen wird. Erfahren Sie mehr über den südafrikanischen Helden und betrachten Sie eine Kollektion der Geschenke, die Präsident Mandela erhalten hat, bevor es weitergeht zu einem küstennahen Himmel, Coffee Bay. Sie werden das Paradies bald erreichen, eine versteckte Bucht oberhalb der Flussmündung und dem Indischen Ozean, auf einer Fahrt durch wilde Hügel, eine dünn besiedelte Region, kleine Städte und mehr und mehr fruchtbares Farmland, bis Sie die Stadt Coffee Bay erreichen. 

Übernachtung in Coffee Bay in der Coffee Shack Backpackers Lodge oder im 3-Sterne-Hotel Ocean View.

 

Tag 8: Coffee Bay

Viele Besucher von Coffee Bay schwelgen in der entspannten Atmosphäre an der Wild Coast, andere werden jedoch von etwas anderem angelockt: der Chance durch eine der bezauberndsten, wilden Küstenregionen des Kontinents zu wandern. Heute haben Sie einen freien Tag und Sie können sich einfach zurücklehnen und die Geruhsamkeit von Coffee Bay genießen. Wenn Sie jedoch lieber die Gegend entdecken möchten, dann haben wir eine lohnende Wanderung arrangiert, damit Sie Ihre Zeit hier optimal nutzen können. Naturfreunde lassen sich von einer Wanderung zum Hole in the Wall verlocken, einem Naturphänomen, das in dieser Region die Massen anzieht, was keine Überraschung ist! Der Weg ist körperlich nicht sehr anstrengend und die Ausblicke sind spektakulär. Diese Wanderung wird fast den ganzen Tag dauern, zum Sonnenuntergang werden Sie wieder in Coffee Bay sein.

Übernachtung in Coffee Bay in der Coffee Shack Backpackers Lodge oder im 3-Sterne-Hotel Ocean View.

 

Tag 9: Coffee Bay nach Chintsa

Wieder auf der Straße geht es ins Inland auf eine begeisternde und möglicherweise emotionale Reise durch Südafrikas Geschichte und Politik, bevor wir zur Küste zurückkehren und wieder durch die unendlichen, offenen Landschaften des Eastern Cape fahren. Mittlerweile werden Ihnen sicher die vielen Bilder von Nelson Mandela in den Hotels, Backpacker- und Souvernirläden aufgefallen sein – er ist noch immer sehr beliebt bei den Südafrikanern – und vielleicht haben Sie sogar seine Biografie gelesen „Der lange Weg zur Freiheit“. Heute besuchen Sie Qunu, eine ärmliche ländliche Region, in der Mandela aufgewachsen ist.Ein sehr kenntnisreicher lokaler Reiseleiter führt Sie herum und wird Ihnen einige Geschichte erzählen, und während der Fahrt durch das einstige Xhosa Homeland nach Chintsa, einer weiteren herrlichen Kleinstadt an der Wild Coast, werden Sie Zeit haben, in die Legende von Madiba einzutauchen.

Übernachtung in Chintsa in der Buccaneers Backpackers Lodge oder in der 3+ Sterne Crawfords Beach Lodge


Tag 10: Chintsa

In Chintsa verläuft das Leben in ruhigen Bahnen und heute haben Sie keinerlei Verpflichtungen: Sie müssen nirgendwo hin und Sie müssen nichts tun. Und wenn Sie sich ein paar Stunden mit einem guten Buch in der Hand in eine Hängematte legen möchten, dann ist das perfekt. Wenn Sie jedoch die Beine ausstrecken und wandern oder am Strand entlang laufen möchten, dann werden 15 km unberührte Küste Sie beschäftigt halten. Wenn Sie jedoch lieber ausgehen und etwas tun möchten, dann haben wir natürlich einige Vorschläge für Sie, immerhin ist Chintsa ein fanatischer Ort, um einige der Punkte auf Ihrer Liste zu entdecken und abzuhaken. Spüren Sie den Wind in Ihrem Haar während eines Ausritts entlang der wilden Küste? Möchten Sie Surfen lernen? Yoga im Wald? Alles da – alles das können Sie tun. Sie könnten auch etwas mehr über die Xhosa-Kultur erfahren und einen traditionellen Heiler treffen.Sie entscheiden, wie Ihr Tag verlaufen soll...und wir sind ganz sicher, dass der heutige Tag ein Unvergesslicher sein wird.

Übernachtung in Chintsa in der Buccaneers Backpackers Lodge oder in der 3+ Sterne Crawfords Beach Lodge

 

Tag 11: Chintsa nach Jeffreys Bay

Nach dem Frühstück lassen Sie die Küste eine Weile hinter sich und reisen entlang der Wild Coast ins Inland, bis Sie auf die herrliche Garden Route treffen. Am frühen Nachmittag erreichen die Tore zum Addo Elephant Nationalpark, dem drittgrößten der 19 Nationalparks von Südafrika. Eine weitere Gelegenheit, um einige von Afrikas Wildtieren zu sehen, und auch, wenn niemals garantiert werden kann, dass man Tiere sieht, ist es nahezu sicher, dass Sie während Ihrer Fahrt durch diesen herrlichen Park Elefanten sehen werden. Mit über 500 Elefanten im Parks hat Addo eine der höchsten Konzentrationen des afrikanischen Elefanten weltweit zu bieten.Nachdem Sie den Addo verlassen haben, verabschieden Sie sich von der Provinz Eastern Cape, und es geht direkt weiter zum Strand. Große weiße Wellen (oder Seepferde, wie die Einheimischen die Brecher in der Brandung nennen) begrüßen Sie in Jeffreys Bay auf der offiziellen Garden Route in Südafrikas eigentlicher „Surf City“. Wagen Sie sich mit den Einheimischen in die Zehn, mieten Sie ein Board und nichts wie ab zum Strand, zum Sandboarden in den Dünen, Shoppen oder Chillen, oder Sie schlürfen vollkommen entspanng einen Fruchtsaft.

Übernachtung in Jeffreys Bay im Island Vibe Backpackers oder dem 3 Sterne Mandyville Guesthouse

 

Tag 12: Coffee Bay nach Chintsa

Heute haben Sie Freizeit in der Küstenstadt Jeffrey Bay, die mit perfekten Surfwellen und Rip Curls gesegnet ist. Es ist kaum überraschend, dass viele der Aktivitäten in dieser Surf-Stadt an und im Wasser stattfinden. Versuchen Sie sich an den Weißwellen für die Einsteiger, lernen Sie in einer der vielen Surfschulen der Stadt Surfen, besuchen die Factory Outlets im J’Bay Surf Village für ein Schnäppchen oder tauchen Sie ein in das JB Surf Museum und erfahren Sie etwas über die Entwicklung des Surfboards. Die Region ist umgeben von vielen Wanderpfaden, aber es gibt auch Sandboarden, Pferde für den Strandausritt, Standup-Paddleboards, Sporttauchen und, glauben Sie es oder nicht, elektronisches Bingo, mit dem Sie sich amüsieren können. Und wenn Sie im Herzen ein Strandguträuber sind, dann hat das Jeffrey Bay Muschelmuseum die größte Sammlung Südafrikas zu bieten.

Übernachtung in Jeffreys Bay im Island Vibe Backpackers oder dem 3 Sterne Mandyville Guesthouse

 

Tag 13: Jeffreys Bay nach Sedgefield

An diesem Tag voller Adrenalin gehen unberührte Wildnis und Abenteuer Hand in Hand. Vom Ozean bis zu den Ausblicken auf den grünen Fluss von deBloukrans Brücke, dem weltweit höchsten Punkt für Bungeespringen, bis zur Zip-Lining über einer der Schlucht mit einem rauschenden Fluss im Tsitsikamma-Wald, an Adrenalin wird es nicht mangeln. Auf Ihrem Weg zum Küstengürtel zeigen Städte, wie Plettenberg Bay, weshalb der Tsitsikamma (das erste „T“ ist stumm) Nationalpark zu den beliebtesten Urlaubszielen der Einheimischen gehören. Der kurze, jedoch steile Aufstieg zur Tsitsikammas Hängebrücke lohnt sich schon wegen des Ausblicks, und möglicherweise stellt sich Nervenkitzel ein, wenn einige der Mitreisende ihren Swing-Faktor austesten. Es steht Ihnen frei, Sie können sich gerne für ein Zip Lining-Abenteuer zwischen den Bäumen entscheiden. Noch mehr Adrenalin, wenn Sie an Bloukrans Bridge Bungy eintreffen. Die Bungee-Brücke selbst ist während der Überfahrt recht unspektakulär, aber das Kreischen und Quieken werden Ihnen klar machen, dass es sich hier nicht um einen gewöhnlichen Fotohalt handelt. Hier stürzen sich offenbar ganz normale Menschen kopfüber 216 m in die Tiefe, um dann an einem elastischen Seil wie ein Yoyo zurückzufedern. Für die Zuschauer besteht die Hälfte des Spektakels daraus, im nahegelegenen Café am Bildschirm einen Blick in ihre verzerrten Gesichter zu werfen und die andere Hälfte aus der Beachtung des Personals, das sie „auffängt“ und wieder sicher zurückbringt. Diese Region ist der Spielplatz der Outdoor-Fans und alle jenen, die wenig Lust auf Bungeesprünge verspüren, bietet sich ein Besuch des berühmten tausendjährigen Gelbholzbaums von Knysna an, der Sie mit seinem Umfang von neun Meter garantiert begeistern wird. Runden Sie den Nachmittag mit einer leichten Wanderung auf die atemberaubenden Knysna Heads ab, zwei felsigen Sandsteinklippen, die die Knysna-Lagune einrahmen. All jenen, die es sich verdient haben – verspricht unser Ziel am heutigen Abend – die Küstenstand Sedgefield mit dem nahegelegenen Myoli Beach – garantiert einen tiefen Schlaf. Dieses ruhige Dorf rühmt sich Afrikas langsamste Stadt zu sein. Hier ist beschaulich „THE WAY OF LIFE“.

Übernachtung in der Region Sedgefield im AfroVibe Backpackers oder dem 3 Sterne Purple Heron Guesthouse

 

Tag 14: Sedgefield nach Oudtshoorn

Auf dem Weg in die Region Klein Karoo lassen Sie es ruhig angehen und beginnen den Vormittag mit einer angenehmen Paddeltour entlang des Schilf gesäumten Ufers des Touws River, tief im Wilderness Nationalpark. Einheimische Wälder und Campingplätze säumen das Flussufer. Erst wenn Sie das Paddeln einstellen und sich von der sanften Strömung leiten lassen, wird die Fülle der Vogelwelt offensichtlich. Dann geht es weiter ins Inland, in die weltweite Hauptstadt der Strauße. Wenn es Ihnen die Gehege mit den unzähligen Vögeln entlang des Highway oder die bunten befiederten Stände auf Ihrem Weg nach Oudtshoorn noch nicht gezeigt haben, dann werden es Ihnen die vielen Farmschilder und die ursprünglichen Sandsteinhäuser aus einer Zeit, in der Straußenfedern wertvoller waren als Gold, klar machen. Heute Nachmittag werden Sie sich in den Untergrund wagen, in die magischen Kalksteinkammern der Cango Caves, mit Stalaktiten und Stalagmiten in Tropfsteinformation und Überresten der Khoikhoi-Malereien. Wählen Sie die einfache Heritage Tour, um die Akustik der Höhle zu testen und Ihrem Reiseliter zu lauschen, der Sie über die Formation und Entstehung des Tropfsteins informieren wird. Die Aventure Tour wiederum bietet „Schlangenmenschen“ die Chance, sich auf einer abenteuerlichen Tour in der Unterwelt durch Kalksteinkamine zu quetschen, schlängeln und winden. Und wenn das genug Abenteuer für Heute war, dann ziehen Sie sich in Ihre luxuriöse Oudtshoorn-Unterkunft zurück, wo jene mit Lust auf ein abenteuerliches Essen, den Abend auch mit Straußensteaks oder Kebabs beschließen können.

Übernachtung in Oudtshoorn im Backpackers Paradise oder im 3 Sterne Yamkela Guesthouse

 

Tag 15: Oudtshoorn nach Kapstadt

Kapstadt scheint nicht mehr weit entfernt, es sind nur noch wenige Stunden. Bevor die Fahrt zum Kap beginnt, müssen Sie noch einige Einheimische treffen, Die Cango Ostrich Show Farm gewährt Ihnen einen Einblick in die landwirtschafltiche Industrie, und hier können Sie den größten Vogel der Welt Schnabel an Schnabel beobachten und die Härte von Muscheln testen. Bei so viel Spaß vergeht die Zeit wie im Flug. Entlang der zerklüftete Landschaft der Route 62, der längsten Weinstraße der Welt, werden Sie die Schönheit der Berge entdecken, sich windende Pässe, riesige Karoo-Ebenen, Weinberge und Obstgärten. Die Route 62 ist mehr als Burger und Bier, Farmstände oder kleine ländliche Städte, sie ist vor allem für ihren Wein berühmt, und so werden die Weinkenner am Wein-Pitstop auf dem Weg zur De Krans Kellerei in ihrem Element sein. Wenn Sie am Abend die Lichter von Kapstadts sehen werden, wird Ihr Instagram-Feed dank der einzigartigen Landschaften überquellen, Ihre Seele wird herrliche Erinnerungen aufgesaugt haben. Am Ende einer rundum umfassenden Tour durch Südafrika – genau das war diese Reise! Hamba kahle, Freund – auf dass es dir wohl ergehe und Afrika immer einen besonderen Platz in deinem Herzen haben mag.

Voucher Info
Sie können entweder einen gedruckten oder elektronischen Beleg nutzen. Mehr
Informationen zum Veranstalter:
Vollständige Informationen (z. B. Telefonnummern) finden Sie auf dem Gutschein. Unsere Produktmanager wählen nur die erfahrensten und zuverlässigsten Anbieter vor Ort aus. So brauchen Sie sich darum keine Sorgen zu machen.

Stornierungsbedingungen

Bei Stornierungen, die mindestens 7 Tag(e) vor dem geplanten Tourdatum erfolgen, fallen keine Stornogebühren an.
Bei Stornierungen, die zwischen 3 und 6 Tage vor dem geplanten Abreisedatum erfolgen, fallen Stornogebühren von 50 Prozent an.
Bei Stornierungen innerhalb von 2 Tagen bis zum geplanten Abreisedatum fallen Stornogebühren von 100 Prozent an.