Viator: Benachrichtigungsverfahren zur Löschung von Inhalten

Zuletzt aktualisiert: 21. Januar 2016

Meldung von diffamierenden Inhalten an Viator

Hinweise

Darstellungen, die der Wahrheit entsprechen oder eine ehrliche Meinung wiedergeben (z. B. eine negative Beurteilung), stellen in der Regel keine Diffamierung dar. Erwägen Sie sorgfältig die Fakten (und holen Sie im Zweifelsfall den Rat eines Anwalts ein), bevor Sie eine solche Behauptung vorbringen, weil Sie sich im Fall einer falschen Behauptung möglicherweise haftbar machen.

Viator behält sich das Recht vor, Ihre Identität zu prüfen und weitere Angaben von Ihnen anzufordern, um die Grundlage Ihrer Behauptung zu überprüfen. Bitte beachten Sie, dass Viator möglicherweise nicht in der Lage ist, Behauptungen zu prüfen, die anonym erfolgen, falsch adressiert sind oder keine ausreichenden Angaben wie nachfolgend dargestellt enthalten. Wir ergreifen alle angemessenen Maßnahmen, um uns gemeldete diffamierende Inhalte zu identifizieren. Wir übernehmen jedoch keine Verantwortung für Fälle, in denen Sie uns nicht alle relevanten Fakten mitgeteilt haben oder deren Fakten nicht überprüft werden können. Wir verwenden alle uns von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzrichtlinien. Bitte lesen Sie sich diese durch, bevor Sie uns personenbezogene Daten senden.

Warnung: Alle Ihre Erklärungen können in Gerichtsverfahren verwendet werden. Von Ihnen bereitgestellte falsche, irreführende oder unrichtige Informationen können zu zivil- und strafrechtlicher Haftung führen.

Wenn Sie Viator eine vermeintlich diffamierende Aussage auf dieser Website melden möchten, füllen Sie bitte die folgende „Meldung von diffamierenden Inhalten an Viator“ aus und senden Sie eine unterzeichnete und datierte Kopie an:

  • Viator, Inc.
  • Attn: Content Notice Department
  • 360 3rd Street, Suite 400
  • San Francisco, CA 94107, USA

Geben Sie eine Postanschrift und E-Mail-Adresse an sowie eine Telefonnummer, unter der Sie tagsüber zu erreichen sind, damit Viator auf Ihre Meldung antworten kann.

Meldung von diffamierenden Inhalten an Viator

Ich, [Ihr voller Name], wohnhaft [Ihre Postanschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer, unter der Sie tagsüber erreichbar sind], erkläre Folgendes:

  • Ich beziehe mich auf die Website [Bitte nennen Sie die entsprechende Viator Website (z. B. Viator)] (die „Website“) und melde Viator hiermit, dass Viator mittels der Website die Veröffentlichung einer diffamierenden Aussage ermöglicht oder unterstützt.
  • Die fragliche Aussage befindet sich auf der Website an folgender Stelle [Bitte markieren Sie den Beitrag, der die fragliche Aussage enthält, sowie die Adresse der entsprechenden Seite der Website, die den diffamierenden Wortlaut enthält, und kopieren Sie sie hier hinein].
  • Meiner Ansicht nach ist der folgende Wortlaut diffamierend: [Bitte kopieren Sie den exakten Wortlaut von der Website, an dem Sie Anstoß nehmen, hier hinein].
  • Meiner Ansicht nach ist dieser Wortlaut diffamierend, weil [Bitte geben Sie an, warum Sie den Wortlaut für diffamierend halten].
  • Der diffamierende Wortlaut entspricht nicht den Tatsachen, weil [Bitte geben Sie an, warum der Wortlaut, an dem Sie Anstoß nehmen, nicht den Tatsachen entspricht und welche Darstellung Ihrer Meinung nach den Tatsachen entspricht].
  • 6. [Wenn derjenige, der die Aussage macht, für den Beschwerdeführer handelt, fügen Sie bitte folgende Aussage hinzu: Ich bin bevollmächtigt, für den Beschwerdeführer zu handeln. Die [natürliche/juristische Person] die behauptet, dass ein diffamierender Wortlaut vorliegt, ist [Bitte geben Sie Namen und Anschrift der natürlichen/juristischen Person an] („Beschwerdeführer“). Ich bin [Bitte benennen Sie die Beziehung des Unterzeichners zum Beschwerdeführer]].

Ich erkläre hiermit, dass die vorstehende Aussage der Wahrheit entspricht. Mir ist bekannt, dass diese Meldung in einem späteren Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit der vorstehenden Beschwerde über diffamierende Inhalte verwendet werden kann.

Unterschrift:

Datum:

Meldung von Schutzrechtsverletzungen an Viator

Hinweise

Wenn Sie der Meinung sind, dass Material auf eine Weise verwendet wurde, die Ihre Rechte an geistigem Eigentum oder andere Schutzrechte verletzt, informieren Sie Viator mittels der folgenden „Meldung von Urheber- und Schutzrechtsverletzungen an Viator“.

Viator behält sich das Recht vor, Ihre Identität zu prüfen und weitere Angaben von Ihnen anzufordern, um die Grundlage Ihrer Behauptung zu überprüfen. Bitte beachten Sie, dass Viator möglicherweise nicht in der Lage ist, Behauptungen zu prüfen, die anonym erfolgen, falsch adressiert sind oder keine ausreichenden Angaben wie nachfolgend dargestellt enthalten. Wir ergreifen alle angemessenen Maßnahmen, um vermeintlich schutzrechtsverletzende Inhalte zu identifizieren. Wir übernehmen jedoch keine Verantwortung für Fälle, in denen Sie uns nicht alle relevanten Fakten mitgeteilt haben oder deren Fakten nicht überprüft werden können.

Warnung: Alle Ihre Erklärungen können in Gerichtsverfahren verwendet werden. Von Ihnen bereitgestellte falsche, irreführende oder unrichtige Informationen können zu zivil- und strafrechtlicher Haftung führen.

Möchten Sie Viator eine vermeintliche Schutzrechtsverletzung auf dieser Website melden, füllen Sie bitte die folgende „Meldung von Schutzrechtsverletzungen an Viator“ aus und senden Sie eine unterzeichnete und datierte Kopie an:

  • Viator, Inc.
  • Attn: Content Notice Department
  • 360 3rd Street, Suite 400
  • San Francisco, CA 94107, USA

Geben Sie eine Postanschrift und E-Mail-Adresse an sowie eine Telefonnummer, unter der Sie tagsüber zu erreichen sind, damit Viator auf Ihre Meldung antworten kann.

Meldung von Schutzrechtsverletzungen an Viator

ERKLÄRUNG :

Ich, [Ihr voller Name], wohnhaft [Ihre Postanschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer, unter der Sie tagsüber erreichbar sind], erkläre Folgendes:

  1. Ich beziehe mich auf die Website [Bitte nennen Sie die entsprechende Viator Website (z. B. Viator)] (die „Website”) und melde Viator hiermit, dass die nachfolgenden Inhalte auf der Website eine Verletzung von Rechten an geistigem Eigentum oder anderen Schutzrechten darstellen oder zu einer solchen beitragen.
  2. Das Material, an dem ich geistige Eigentumsrechte oder andere Schutzrechte geltend mache, ist [Bitte identifizieren und beschreiben Sie das Material, für das Ihrer Meinung nach eine Schutzrechtsverletzung vorliegt] (das „Material“). [Hinweis: Bitte definieren Sie das verletzte Schutzrecht – z. B. Urheberrecht, Patent, Marke, Geschmacksmuster. Machen Sie gegebenenfalls Angaben zu entsprechenden Eintragungen.]
  3. Bei dem Material, das meiner Meinung nach meine Schutzrechte verletzt („rechtsverletzendes Material“), handelt es sich um [Bitte identifizieren und beschreiben Sie das vermeintlich rechtsverletzende Material].
  4. Das rechtsverletzende Material befindet sich auf der Website an folgender Stelle [Bitte markieren Sie die Adresse der entsprechenden Seite der Website, die das rechtsverletzende Material enthält, und kopieren Sie sie hier hinein].
  5. Die Nutzung des in Absatz 4 beschriebenen rechtsverletzenden Materials verletzt [meine Rechte] [oder] [die Rechte des Beschwerdeführers] [Nichtzutreffendes streichen] am Material und wurde nicht durch den Eigentümer der Rechte, seine(n) Vertreter oder entsprechende rechtliche Bestimmungen gestattet.
  6. [Ich bin der] [oder] [Ich bin Bevollmächtigter des] Eigentümer(s) eines alleinigen Rechts an dem Material, für das ich eine Schutzrechtsverletzung geltend mache. [Wenn derjenige, der die Aussage macht, für den Beschwerdeführer handelt, fügen Sie bitte folgende Aussage hinzu : Die [natürliche/juristische Person] die behauptet, dass ihre Schutzrechte an dem Material verletzt werden, ist [Bitte geben Sie Namen und Anschrift der natürlichen/juristischen Person an] („Beschwerdeführer“). Ich bin [Bitte benennen Sie die Beziehung des Unterzeichners zum Beschwerdeführer].

Ich erkläre hiermit, dass die vorstehende Aussage der Wahrheit entspricht. Mir ist bekannt, dass diese Meldung in einem späteren Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit der vorstehenden Beschwerde über die Schutzrechtsverletzung verwendet werden kann.

Unterschrift:

Datum: