Viator

Big Bus Washington DC Hop-on-Hop-off-Tour - Reiseberichte

  • Ort: Washington DC, District of Columbia
  • Dauer: Variabel

Tiefpreisgarantie

  • Speichern

Bericht von: Viliana R , April 2014

eim Muss für den Kurztrip

Bericht von: Alf , November 2013

Hervorragend gemanagt, sehr gute Betreuung, hoher Informationswert, noch mehr Leistungsinhalt als in der VIATOR-Auslobung. Wir haben die 48 Std.-Tour gebucht und erhielten nicht nur Madame Tussauds als Extra, sondern zusätzlich einen Voucher für eine 45-Min. Potomac Flusstour und ein Besuchsticket für das Spy-Museum. Wer Washington kennenlernen will, braucht als Basis diese Tour, bestes Preis-Leistungs-Verhältnis !!
Kleiner Wermutstropfen: Deutsche Sprache (Kopfhörer) war nicht in allen Bussen verfügbar.

Bericht von: Weese S , September 2013

Ein muss wenn man in Washington ist - sehr gut auf Deutsch per Audi erklärt - super

Bericht von: Marion A , August 2013

Super Organisation. Es war wirklich sein Geld wert. Kompetente Tourbegleitung. Einfach super und unbedingt zu empfehlen.

Bericht von: Daniel R , Juli 2013

Einfach genial. Wetter war perfekt, Die Stadt großartig und Hop on Hop Off immer die beste Möglichkeit an alle wichtigen Pätze zu kommen. Buchen und genießen. Viel Spaß

Bericht von: Winfried R , November 2015

Hallo, bei 2C am 18. Oktober war es knackig frisch im Hop-on-hop-off. Doch der schöne Herbsttag hinterlies tolle Eindrücke. Beim Hop-on-Hop-off Bus muss man wissen, dass trotz der Ohrhörer meist der Kommentar des amerikanisch sprechenden Begleiters herauskommt. Aber die Kommentare und die Art wie dies erzählt wurde, auch wenn man nicht alles verstanden hatte, waren toll.

Bericht von: Marion R , März 2015

Hat Spaß gemacht Washington auf diese Weise zu erkunden. Allerdings waren die Wartezeiten schon recht lang.

Bericht von: Abigail M , Oktober 2014

Wir hatten super schönes Wetter an dem Tag unseres Hop on Hop off Erlebnisses.
Das einzige was uns gestört hat,war zum einen die Verspätung des ersten Busses (9:00 kam aber erst um 9:50) und des weiteren waren wir nicht begeistert von dem Kommentar zum Holocaust Museum.Ja sicherlich haben die Deutschen den Juden unrecht getan,aber in der Audiovorstellung kam es so rüber als hätten die Amerika nie solche Dinge getan. Da diese ja auf die Freiheit jedes einzelnen pledieren. (Ich möchte hierbei auf die Versklavung von farbigen Menschen durch mehrere Nationen hinweisen...unter anderem auch durch Amerika).

Bericht von: brandenburg.hansdieter , Juli 2014

Gute Tour.

Bericht von: Rosemarie F , Dezember 2013

angesichts der Tatsache dass zwei Drittel von Washington,geschlossen waren war die Tour in Ordnung. Allerdings habe ich nicht verstanden weshalb der Fahrer nur ganz kurz die deutsche Übersetzung angemacht hat, die wir über die Kopfhörer hören sollten. Auch wenn die Touren geändert werden mussten ist eine deutsche Übersetzung für Texte immer noch besser als für eine Reisende die nur wenig Englisch sprich ein durchgehender englischer Text. Mein Begleiterin jedenfalls war sehr entäuscht.

Bericht von: Martin L , Dezember 2013

Empfehlenswert

Bericht von: Matthias K , Dezember 2013

Gute Sightseeing Tour um kompackt alle Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Bericht von: Stefan D , November 2013

Buchung über Viator und Einlösung des Vouchers vor Ort hat 1a funktioniert. Tour war klasse, einzig die nicht immer vorhandene Audiokommentierung auf Deutsch hat gefehlt. ist wohl Busabhängig, bzw. von der jeweiligen Ausstattung. War leider auch in New York so!

Bericht von: Hannelore S , September 2015

Die Tour hat in der Tat alle wichtigen Sehenswürdigkeiten abgedeckt. Verwirrend war vielleicht der Begriff 24-Std-Ticket, was so spontan erwarten lässt, dass auch nachts gefahren wird, so dass eine Lichterfahrt damit verbunden wäre. Dem war aber nicht so. Um 18.00 Uhr ging die letzte Fahrt, und die Nachtfahrt musste separat bezahlt werden.
Aber ansonsten war das Angebot in Ordnung.

Bericht von: Heike H , Juli 2015

Eine Tour durch Washington lohnt sich auf jeden Fall. Leider hat der Bus kein Dach, bitte hier nicht lachen, ich meine das wirklich so. Es gibt dort Linien die ein Dach haben und das kann ich auch nur empfehlen. Washington ist eine Stadt mit vielen Bäumen entlang der Straßen, auf manchen Strecken ist es empfehlenswert sich auf die Strecke zu konzentrieren um nicht von den Ästen zerkratzt zu werden. Auf Nachfrage hat man uns erklärt, das die Vorschriften es verbieten, die Bäume zu beschneiden. In unserer Linie haben wir Ohrhörer bekommen um den Informationen folgen zu können die in verschiedenen Sprachen zur Verfügung stehen. Es ist leider so, dass hier zur Überbrückung der einzelnen Passagen eine Musik eingespielt wird wirklich nur eine die nach einer Stunde doch ziemlich nervt. In Chicago und New York ist das besser gelöst. Alles in allem erhält man so einen guten Überblick und hat erst einmal eine Orientierung, was es sich lohn genauer zu betrachten. Ach ja, die meisten Museen sind hier ohne Eintritt zu besuchen, Das ist Spitze.