Viator

  • Ort: Lima, Peru
  • Dauer: 8 Tage (ca.)
Ab USD 1.349,99

Preisübersicht anzeigen

Tiefpreisgarantie

  • Speichern
Entdecken Sie die Geheimnisse von Machu Picchu auf einer Tour mit 7 Übernachtungen durch Peru! Folgen Sie den Spuren des Inka-Reiches von Lima bis nach Cuzco und besichtigen Sie unter anderem das Heilige Tal der Inkas und Ollatayambo. Ihr Abenteuer enthält entweder eine drei- oder viertägige Wanderung – über den Inka Trail oder den Quarry Trail. Erkunden Sie das großartige Machu Picchu, das zum UNESCO Weltkulturerbe gehört und zu den Neuen sieben Weltwundern zählt! Sie erhalten die persönliche Aufmerksamkeit Ihres Reiseleiters bei dieser Tour in kleiner Gruppe, die auf 16 Personen begrenzt ist.

Höhepunkte

  • Tour mit 7 Übernachtungen durch Peru, vom Lima zum UNESCO-Weltkulturerbe Cusco
  • Fahren Sie durch das Heilige Tal der Inka - das Urubamba-Tal
  • Besuchen Sie eine traditionelle Gemeinde in der Nähe der Ruinen von Ollantaytambo
  • Geführte Tour durch Machu Picchu, eine UNESCO-Weltkulturerbestätte
  • Wählen Sie entweder eine 4-tägige Wanderung auf dem Inka-Pfad nach Machu Picchu oder wandern Sie 3 Tage auf dem Quarry-Weg
  • Erkunden Sie das historische Cusco, das Nabel des Inka-Reichs bekannt
  • Ausflug in kleiner Gruppe ist auf 16 Personen begrenzt und sorgt für ein persönliches Erlebnis mit Ihrem fachkundigen Fremdenführer
Ihre 8-tägige Inka-Tour durch Peru in einer kleinen Gruppe umfasst den Transport per Minibus von Lima nach Cusco und geführte Spaziergänge in beiden Städten. Erkunden Sie das historische Zentrum von Lima zu Fuß und erfahren Sie mehr über die Mischung aus kolonialer und Inka Architektur in Cusco, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Stellen Sie sich auf einfache Mahlzeiten ein: ein einfaches tägliches Frühstück – z. B. Brot, Butter, Marmelade, Kaffee/Tee und Saft – sowie drei Mittagessen und drei Abendessen sind im Preis enthalten (sonstige Mahlzeiten müssen selbst bezahlt werden).

Wählen Sie aus zwei großartigen Optionen aus, um den zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Machu Picchu zu erkunden:
  • Wandern Sie vier Tage lang auf dem klassischen Inka Trail mit drei Übernachtungen in einer Camping-Unterkunft (Ankunft in Machu Picchu zu Fuß)
  • Wandern Sie drei Tage lang auf dem Inka Quarry Trail mit zwei Übernachtungen in einer Camping-Unterkunft (mit dem Zug nach Aguas Calientes und mit dem Bus nach Machu Picchu)
Sowohl der 45 Kilometer lange Inka Trail als auch 26 Kilometer lange Quarry Trail erfordert eine gute Kondition. Auf beiden Trails werden Sie in einer Camping-Unterkunft (mit einfacher Ausstattung) untergebracht. Es werden Zelte für zwei Personen sowie Schaumstoffmatten bereitgestellt. Die Zelte werden von Trägern aufgebaut und Ihr Trekking-Koch bereitet einfache Mahlzeiten zu. (Auf dem Quarry Trail wird Ihr persönliches Gepäck sowie die Campingausrüstung auf Pferden transportiert.)

Im Reiseplan weiter unten finden Sie eine vollständige Beschreibung einschließlich weiterer Informationen zu den Trekking-Optionen.

Informationen zum Zeitplan

Wählen Sie einen Monat aus, für den Angaben zu Verfügbarkeit und Terminen angezeigt werden sollen.

Abfahrtsdatum:
Abfahrtsort:
Die Tour startet an einem zentral gelegenen Hotel in Lima. Die genaue Adresse wird auf Ihrem Voucher angegeben.
Dauer:
8 Tage (ca.)
Angaben zur Rückkehr:
Cusco, Peru (unterschiedliche Orte, je nach der von Ihnen gewählten Option)

Informationen zu den Preisen

Klicken Sie auf den nachfolgenden Link, um die Kosten und Verfügbarkeit für den gewünschten Reisetermin zu überprüfen. Unsere Preise werden ständig aktualisiert, damit wir Ihnen immer den günstigsten Preis anbieten können.

Inkapfad-Wanderoption
Code: INCA

Verbringen Sie 4 Tage mit Wanderungen und Camping auf dem Inka-Pfad

Ab
1.349,99 USD
Preisinformationen

Weitere Informationen

8-tägige Tour durch Lima und Cusco mit dem Inka Trail

7-Night Tour of Lima and Cusco including the Inca Trail

Enthalten:
  • 7 Übernachtungen (Hotel und Camping)
  • Mahlzeiten je nach Reiseplan (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Inbegriffene Aktivitäten
  • Transport
  • Eintritt zu Machu Picchu
Nicht enthalten:
  • Trinkgeld (optional)
  • Optionale Aktivitäten (Preise variieren von kostenlos bis ca. 52,00 US-Dollar)
Weitere Informationen:
  • Wenn dieses Angebot noch buchbar ist, erhalten Sie innerhalb von 48 Stunden eine Bestätigung.
  • Bitte geben Sie für alle Teilnehmer bei der Buchung den im Pass eingetragenen Namen, Pass Nummer, Ablauf der Gültigkeit und Land an
  • Der Inka Trail schließt im Februar für Reinigungs- und Restaurierungsarbeiten. Wenn der Wanderteil Ihrer Reise im Februar beginnt, werden Sie automatisch für eine Wanderung auf dem Quarry Trail gebucht
  • Beachten Sie: Genehmigungen für den Inka Trail sind datiert. Wenn Sie Ihre ursprüngliche Reise oder Ihr Reisedatum ändern, müssen Sie gegen einen Aufpreis eine neue Genehmigung (vorbehaltlich der Verfügbarkeit) erwerben.
  • Der Reiseplan kann aufgrund der Wetterbedingungen geändert werden
  • BITTE informieren Sie sich über die Einreisebestimmungen und besorgen sich eventuell erforderliche Visa für den Grenzübertritt. Die Erfüllung entsprechender Visums Anforderungen obliegt einzig und allein den Reisenden
  • Wenn Sie Cusco verlassen, wird der Großteil Ihres Gepäcks in Ihrem Hotel in Cusco aufbewahrt. Wenn Sie eine Wanderung auf dem Inka Trail oder dem Inka Quarry Trail machen, erhalten Sie am Abend bevor Sie Cusco verlassen eine kleine Sporttasche, in der Sie Ihre Kleidung für die nächsten vier Tage (maximal 6 kg) verstauen können. Ihr Team von Gepäckträgern wird diese Taschen sowie das Essen und die Ausrüstung für den Trail für Sie tragen. Bitte beachten Sie, dass Sie auf diese Gegenstände immer erst am Ende des Tages zugreifen können, da die Träger immer voraus laufen
  • Ihre Unterkunft auf dieser Reise bietet ein Doppelzimmer oder Mehrbettzimmer (für mehr als zwei Personen)
  • Eine Reiseversicherung ist erforderlich. Bei einem Gruppenausflug werden Sie nicht der Gruppe beitreten können, bis Ihr Fremdenführer den Nachweis einer Reiseversicherung und die Telefonnummer des 24-Stunden-Notdienstes der Versicherungsgesellschaft gesehen hat
  • Wenn Sie nicht wandern und in Cusco bleiben, informieren Sie unbedingt vor Ihrer Ankunft in Cusco am 1. Tag Ihrer Reise Ihren örtlichen Fremdenführer.
  • Dieser Ausflug ist nicht erstattungsfähig
Reiseplan:
Tag 1: Limanach der Ankunft in Ihrem Hotel treffen Sie Ihre kleine Gruppe und den Reiseführer um 14:00 Uhr zu einer Begrüßung. (Fragen Sie an der Rezeption nach dem Ort Ihres Treffens.) Danach machen Sie einen geführten Spaziergang durch das historische Stadtzentrum von Lima – dem gut erhaltenen Zentrum der peruanischen Hauptstadt, die im Jahr 1535 gegründet wurde, als der spanische Eroberer Francisco Pizarro die Inkas besiegte.
Weiter geht es zum Plaza Mayor, dem zentralen Platz, wo Sie Ihre Entdeckungsreise in dieser faszinierenden Stadt, wo viele verschiedene architektonische Stile, traditionelle Kulturen sowie internationale Gerichte und moderne Kunst aufeinander treffen, beginnen. Sie fahren vorbei am Museo de la Inquisicion (Museum der Inquisition) und dem Monasterio de San Francisco mit seinen interessanten Katakomben und Kunstwerken. Erfahren Sie mehr über die spanischen Kolonialgebäude, die über die Tempel und Paläste der Inka gebaut wurden, und lassen Sie sich von Ihrem Reiseführer historische Anekdoten erzählen.
Anschließend genießen Sie ein optionales Abendessen in einer kleinen Gruppe in einem der vielen Restaurants oder Cafés in Lima – eine ideale Möglichkeit, um die lokale Küche mit köstlichen Spezialitäten wie Ceviche zu probieren!
Ziehen Sie in Erwägung, ein paar Tage früher anzukommen, um Lima auf eigene Faust zu erkunden. Machen Sie einen Spaziergang durch den Vorort von Mireaflores auf der Suche nach weiteren köstlichen Speisen, besuchen Sie lokale Museen oder die Strände von Parque del Amor (Liebespark), oder mischen Sie sich in Limas pulsierendem Nachtleben unter die freundlichen Einheimischen.
Übernachtung: Buena Vista Lima Hotel oder eine vergleichbare Unterkunft in Lima

Tag 2: Lima - Cusco (F) Nach Ihrer
Ankunft in Cusco, dem Tor zum Machu Picchu, nehmen Sie sich Zeit, um sich an die Höhe von 3.450 Meter Höhe zu gewöhnen, während Sie die älteste bewohnte Stadt des Kontinents erkunden, wo die Kulturen der Inka und der Spanier sich mischen. Besichtigen Sie barocke Kirchen und beeindruckende Inka Tempel sowie einige der weniger bekannten Sehenswürdigkeiten von Cusco auf einem Rundgang in kleiner Gruppe zusammen mit Ihrem Reiseleiter.
Sie sehen von den Inka erbaute Mauern in den zentralen Straßen und an vielen der eleganten kolonialen Gebäude, die auf oder in der Nähe von Fundamenten der Inka erbaut wurden. Sie erfahren mehr über die Bedeutung der antiken Ruinen, die den Inkas zwei Jahrhunderte lang als Heimat dienten, bevor die Spanier hier ihre erste Hauptstadt bauten.
Der geführte Spaziergang umfasst einen Besuch des örtlichen San Pedro Markts sowie des Coca Museums. Genießen Sie den Geschmack von Mate de coca (Coca-Tee) während Sie interessante Informationen über diese berühmt berüchtigte Pflanze erfahren, die für das Leben in den Anden seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle spielt.
Nutzen Sie Ihre freie Zeit, um Cusco und die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden. Es stehen viele optionale Aktivitäten zur Auswahl (auf eigene Kosten). Nehmen Sie an einer Stadtbesichtigung teil oder besuchen Sie die Kathedrale, die auf einem Palast der Inka auf dem Plaza de Armas, Cuscos malerischem Zentrum, erbaut wurde. Bewundern Sie die Kunstwerke der Kathedrale sowie den elegant geschnitzten Chorstuhl und den mit Silber ummantelten neoklassischen Altar.
Werfen Sie einen genaueren Blick auf einige Inka-Ruinen in der Stadt, wie z. B. die einfach erreichbare Coricancha, die einst der wichtigste Tempel der Inka war. Sie war einst von einer dicken Schicht Gold ummantelt und wurde später von einer Dominikanerkirche, die von den Spaniern auf den robusten Mauern erbaut wurde, verdeckt.
Wenn Sie möchten, kaufen Sie ein Boleto turistico (Tourismus-Ticket). Dieses Ticket beinhaltet den Zutritt zu den Museen in Cusco, darunter z. B. das Museum für zeitgenössische Kunst, das regional-historische Museum und das Qosqo Museum für einheimische Kunst. Dieses Ticket beinhaltet zudem den Zutritt zu vielen archäologischen Stätten rund um Cusco, wie z. B. Saqsaywaman, Q'enqo, Pica Pakara, Pisac und Ollantaytambo.
Übernachtung: Buena Vista Cusco Hotel oder eine vergleichbare Unterkunft in Cusco

Tag 3: Cusco - Ollantaytambo (F)
Fahren Sie mit einem privaten Bus etwa zwei Stunden durch das Heilige Tal der Inkas - das Urubamba Tal - das einst fruchtbare Kernland des Inka-Reiches. Sie fahren vorbei an Maisfeldern, die entlang des Flusses und auf den Terrassen, die hoch in die Wände des Tals gebaut wurden und bei den Inkas Wilcamayo genannt wurden, wachsen.
Im Heiligen Tal, das in den Anden schon lange eine wichtige Rolle für die Herstellung von Lebensmitteln spielt, liegen malerische Dörfer und beeindruckende Ausgrabungsstätten. Ihr Reiseleiter begleitet Ihre kleine Gruppe bei einem Besuch einer lokalen Gemeinschaft im Tal, wo Sie die traditionelle Lebensweise kennenlernen. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie ein paar Worte der lokalen Quechua Sprache aufschnappen. Wenn der Markt bei Ihrem Besuch geöffnet ist, schlendern Sie an den Verkaufsständen für Kunsthandwerk entlang, auf der Suche nach handbemalten Perlen oder warmen Ponchos.
Anschließend geht es weiter in die Stadt Ollantaytambo, die auf den Ruinen von Ollantaytambo gebaut wurde – eine antike Inka-Stadt und der Ausgangspunkt des klassischen Inka Trail. Wenn Sie möchten, verbringen Sie Ihre freie Zeit damit, diese beeindruckende archäologische Stätte (Eintritt nicht im Preis inbegriffen) – einer der wenigen Orte, wo die Inkas die Spanier besiegten – zu besichtigen. Die Ruinen von Ollantaytambo befinden sich östlich des Plaza de Armas und zeigen die ausgezeichnete Stadtplanung der Inka, die hier hoch gelegene Terrassen mit herrlichem Blick auf die Stadt gebaut haben.
Übernachtung: Tika Wasi Valley Hotel oder eine vergleichbare Unterkunft in Cusco

4. Tag:
Wenn Sie die klassische Inka Trail-Variante gewählt haben: Inka Trail (F, M, A)
Sie reisen mit dem Kleinbus zum Ausgangspunkt der Wanderung, der auf einer Höhe von 2.850 Metern liegt, und schließen sich dem Team aus lokalen Gepäckträgern, dem Koch und dem Trekking-Führer an. Am ersten Tage auf dem Inka Trail wandern Sie bergauf zum ersten Camp, das einer Höhe von mehr als 3.300 Metern über dem Meeresspiegel befindet. Auf dem Weg sehen Sie die Ruinen von Llactapata, die vom letzten Inka Kaiser niedergebrannt wurden, um die die spanischen Verfolger auf dem Trail abzuhängen.

Übernachtung: Campingplatz auf dem Inka Trail

Wenn Sie die Inca Quarry Trail Variante gewählt haben: Quarry Trail (F, M, A)
Sie fahren schon früh nach Choquequilla, einer kleinen Zeremonienstätte, wo die Inkas einst den Mond verehrten. Nach einer kurzen Fahrt nach Rafq'a, dem Ausgangspunkt der Wanderung, treffen Sie die Reiter, die Ihre kleine Gruppe auf der Wanderung begleiten werden.

Sie gehen etwa eine Stunde zu der kleinen Gemeinde Socma, bevor Sie noch einmal eine Stunde zum Perolniyoc Wasserfall Aussichtspunkt wandern. Hier machen Sie Halt, um Fotos zu machen und einen kleinen Imbiss zu sich zu nehme. Anschließend geht es zu Ihrem Camp, das sich auf einer Höhe von 3.700 Metern befindet. Nach dem Mittagessen erkunden Sie die archäologische Ausgrabungsstätte von Q'orimarca , die einst von den Inkas als Kontrollpunkt benutzt wurde.

Übernachtung: Campingplatz auf dem Inca Quarry Trail

5. Tag:
Wenn Sie die klassische Inka Trail Variante gewählt haben: Inka Trail (F, M, A)

Nach einem einfachen Frühstück wandern Sie etwa vier Stunden entlang eines langen und steilen Weges zum höchsten Punkt der Wanderung: Warmiwanusca (Pass der toten Frau). Sie erreichen eine Höhe von 4.200 Metern, bevor Sie in das Pacaymayo Tal auf 3.650 Meter absteigen.

Anschließend geht es ca. 1,5 Stunden bergauf zum zweiten Pass, der als Runkuracay bekannt ist und auf einer Höhe von 3.980 Metern liegt. Hier machen Sie Halt und genießen den Blick auf die schneebedeckte Cordillera Vilcabamba, bevor Sie zwei bis drei Stunden zu den Ruinen von Sayacmarca absteigen. Nach dem anstrengendsten Tag des Trails ist es nur noch ein kurzer Fußweg zum Chaquicocha Camp, das auf 3.620 Metern liegt.

Übernachtung: Campingplatz auf Inka Trail

Wenn Sie die Inca Quarry Trail Variante gewählt haben: Quarry Trail (F, M, A)

Nach dem Frühstück startet der anspruchvollste – und schönste Tag – Tag Ihrer Wanderung. Sie wandern drei Stunden in Ihrer kleinen Gruppe auf den Gipfel des Puccaqasa, dem ersten Pass, der sich auf einer Höhe von ungefähr 4.370 Meter befindet. Genießen Sie den Blick hinunter ins Tal und steigen Sie dann zusammen mit Ihrem Fremdenführer eine halbe Stunde ab zu dem Ort, wo Sie Ihr Mittagessen zu sich nehmen.

Gestärkt von der Rast und dem Essen wandern Sie für weitere zwei Stunden zum Kuychicassa, dem höchsten Pass der Wanderung, der auf einer Höhe von 4.450 Metern über dem Meeresspiegel liegt. Von hier aus steigen Sie zwei Stunden ab zu einem Inka-Ort namens Inti Punku (Sonnentor) und genießen einen imposanten Blick über das Tal und den Berg Veronica am Horizont. Schließlich wandern Sie zu Ihrem nahe gelegenen Camp, wo Sie auf einer Höhe von 3600 Metern übernachten.

Übernachtung: Campingplatz auf dem Inca Quarry Trail


6. Tag:

Wenn Sie die Klassische Inka Trail Variante gewählt haben: Inka Trail (F, M, A)
Nach dem Frühstück geht es auf dem Trail weiter über den dritten Pass. Nach ca. 1,5 Stunden erreichen Sie die wunderschönen Ruinen von Phuyupatamarca, die auch als die „Stadt über den Wolken“ bezeichnet werden und die sich auf einer Höhe von 3.850 Metern befinden.

Von hier aus steigen Sie auf den steilen Inka-Stufen zwei Stunden ab, bis Sie auf einer Höhe von 2.750 Metern in der Nähe der Ausgrabungsstätte Winay Wayna (für immer jung) Ihr Camp für die letzte Nacht erreichen. Genießen Sie ein Getränk, während Sie sich entspannen und an der fantastischen Aussicht über das Tal erfreuen.

Übernachtung: Campingplatz auf dem Inka Trail

Wenn Sie die Inka Quarry Trail Variante gewählt haben: Quarry Trail – Aguas Calientes (F, M, A)
Sie wandern einen halben Tag bergab. Der erste Halt ist am Kachiqata Steinbruch. Dort erzählt Ihnen Ihr Fremdenführer davon, wie die Arbeit durch die spanische Eroberung unterbrochen wurde. Gegen Mittagerreichen Sie die Stadt Kachiqata, wo Sie den Abschluss Ihrer anspruchsvollen Wanderung genießen.
Nehmen Sie den Nachmittagszug nach Aguas Calientes. Dort haben Sie Zeit, um sich von der Wanderung zu erholen. Am späten Nachmittag oder am frühen Abend gönnen Sie Ihren müden Muskeln ein wohltuendes Bad in den natürlichen heißen Quellen in der Stadt, bevor Sie die Nacht in Ihrer einfach aber bequemen Unterkunft verbringen.

Übernachtung: Plaza Andina Hotel oder eine vergleichbare Unterkunft in Aguas Calientes

7. Tag:
Wenn Sie die klassische Inka Trail Option gewählt haben: Inka Trail – Machu Picchu – Cusco (F)

Am letzten Morgen der Wanderung steigen Sie etwa zwei Stunden lang die Stufen hinauf zum Sonnentor (Intipunku), wo Sie sehen können, wie die beeindruckenden Ruinen von Machu Picchu aus dem Nebel auftauchen. Machen Sie eine Pause und genießen Sie diesen atemberaubenden Anblick, bevor Sie zu den berühmten Ruinen absteigen, die in der Mitte des 15. Jahrhunderts erbaut und während der spanischen Eroberung verlassen wurden und der Außenwelt bis zu ihrer Entdeckung im Jahr 1911 verborgen blieben.

Zusammen mit anderen Reisenden,die sich für den Inka Quarry Trail entschieden haben, nehmen Sie an einer eineinhalb- bis zweistündigen Führung durch Machu Picchu – das ursprünglich als Sitz des Inka Kaisers Pachacuti gebaut wurde – teil. Entdecken Sie die Geheimnisse von Machu Picchu, was so viel wie„Alter Gipfel“ bedeutet, während Sie die Terrassen, Tempel, Paläste und Wohnbereiche der verlorenen Stadt der Inkas besichtigen.

Besichtigen Sie Intihuatana, den Tempel der Sonne und das Zimmer der drei Fenster. All diese Sehenswürdigkeiten befinden sich in einem Bereich, der von Archeologen als sakraler Bezirk von Machu Picchu bezeichnet wird. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen die Gebäude im klassischen architektonischen Stil der Inka, die aus Trockensteinmauern gebaut wurden.

Danach haben Sie viel freie Zeit, um die wieder hergestellte archäologische Stätte auf eigene Faust zu erkunden. Nutzen Sie die vielen tollen Fotogelegenheiten bevor es wieder an der Zeit ist, zusammen mit Ihrer kleinen Gruppe die Rückfahrt nach Cusco anzutreten, wo Sie eine wohlverdienten Dusche und vielleicht ein Pisco Sour genießen können.

Übernachtung: Buena Vista Cusco Hotel oder eine vergleichbare Unterkunft in Cusco

Wenn die Inka Quarry Trail Variante gewählt wurde: Aguas Calientes – Machu Picchu – Cusco (F)

Sie steigen früh in den Bus (5:30 Uhr, je nach Wetterlage) und fahren etwa 30 Minuten entlang der gewundenen Straße nach Machu Picchu, das auf einer Höhe von 2.430 Metern über dem Meeresspiegel liegt. Zusammen mit anderen Reisenden,die sich für den klassischen Inka Trail entschieden haben, nehmen Sie an einer eineinhalb- bis zweistündigen Führung durch die beeindruckenden Ruinen von Machu Picchu – der Stadt, die ursprünglich als Sitz des Inka Kaisers Pachacuti gebaut wurde – teil. (Siehe Tourbeschreibung für den 7. Tag des Inka Trail.)

Danach haben Sie viel freie Zeit, um die wieder hergestellte archäologische Stätte auf eigene Faust zu erkunden, bevor Sie mit Ihrer kleinen Gruppe im Zug zurück nach Cusco fahren.

Übernachtung: Buena Vista Cusco Hotel oder eine vergleichbare Unterkunft in Cusco

Tag 8: Cusco (F) Ohne geplante Aktivitäten an Ihrem letzten Tag, können Sie Ihre Unterkunft jeder Zeit verlassen. Fragen Sie an der Rezeption nach den Abreisezeiten und Möglichkeiten, Gepäck zu lagern, falls Sie Ihren Aufenthalt in Cusco verlängern möchten.
Voucher Info
Sie können entweder einen gedruckten oder elektronischen Beleg nutzen. Mehr
Informationen zum Veranstalter:
Vollständige Informationen (z. B. Telefonnummern) finden Sie auf dem Gutschein. Unsere Produktmanager wählen nur die erfahrensten und zuverlässigsten Anbieter vor Ort aus. So brauchen Sie sich darum keine Sorgen zu machen.

Stornierungsbedingungen

Buchungen sind endgültig. Bei Stornierung fallen die vollen Stornogebühren an.