Judenplatz

19 Bewertungen

Schon im Mittelalter gab es in Wien eine jüdische Gemeinde, die rund um den Judenplatz lebte, wo die erste Synagoge der Stadt erbaut wurde. Diese wurde bei einem Aufstand 1420 niedergebrannt. Eine zweite jüdische Enklave wuchs im 15. Jahrhundert in Leopoldstadt und konnte dort bis in die 30er Jahre gedeihen. Es gab Synagogen in der ganzen Stadt und die Juden gehörten zur wohlhabenden Wiener Gesellschaft. Das alles fand 1938 abrupt ein Ende, als die Nazis in die Stadt einmarschierten und tausende Juden aus Österreich flohen, nachdem ihre Geschäfte und Häuser in der Reichskristallnacht niedergebrannt worden waren.

Insgesamt starben im 2. Weltkrieg 65.000 Wiener Juden und am Judenplatz steht heute das Holocaust Denkmal der Stadt, eine kontroverse und nüchterne weiße Marmorschachtel, die als extremer Kontrast zur üppigen Barockarchitektur gilt, die sie umgibt. Das Denkmal wurde 2000 von der britischen Künstlerin Rachel Whiteread errichtet und besteht aus Beton und Stahl.

Location
Adresse: Vienna, Austria, Österreich
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (10)

">
Close
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Daten auswählen
Sortieren nach:Standard






Phone
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen