Asakusa Tempel

203 Bewertungen

Der Asakusa Tempel vereint eine majestätische Architektur, Andachtszentren, aufwändige japanische Gärten und traditionelle Märkte, so dass man einen modernen Einblick in die Geschichte und Kultur Japans bekommt.

Der Tempel wurde im Jahr 645 n.Chr. in einem einstigen Fischerdorf erbaut und der Göttin der Gnade, Kanon, gewidmet. In Japan kennt man ihn als Senso-ji Tempel. Er steht im Herzen von Asakusa, die als „tiefe Stadt“ bekannt ist und am Ufer des Sumida liegt.

Steinstatuen von Fujin (Gott des Windes) und Raijin (Gott des Donners) bewachen den Eingang des Tempels, der auch als Kaminarimon oder Donnertor bekannt ist. Es folgt das Hozomon Tor, das zu der Einkaufsstraße Nakamise führt, auf der sich Händler aneinanderreihen, die Kunsthandwerk und japanische Snacks verkaufen. Dann wäre da noch der Kannondo Saal, Heimat des beeindruckenden Asakusa Schreins.

Location
Adresse: 2-3-1 Asakusa Taito-ku, Tokyo 111-0032, Japan
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (11)

Close
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Daten auswählen
Sortieren nach:Standard













Phone
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen