Butt of Lewis Leuchtturm

Stolz trotzt der Butt of Lewis Leuchtturm an der Nordküste von Lewis den Stürmen, die hier regelmäßig wüten. Entworfen wurde der Wachturm in den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts vom schottischen Leuchtturmingenieur David Stevenson und erst 1998 stellte man ihn auf Automatik um, so dass er einer der letzten Leuchttürme der Britischen Inseln mit Wärter war. Das Innere kann man nicht mehr betreten, dafür schmücken Informationstafeln seine Fassade und es ist schon interessant genug, seine rote Backsteinaufmachung im Vergleich zur sonst üblichen weißen Farbe zu bestaunen. In diesem Vogelparadies passiert es nicht selten, dass man Bussarde, Möwen und den einen oder anderen Papageientaucher an den Klippen erspäht. Sehen Sie sich auch die Felswände genauer an, an denen sich die Nordsee bricht. Sie gehören zu den ältesten, freigelegten Felsen in Europa, die vor bis zu 300 Millionen Jahren im Kambrium geformt wurden. Wenn Sie schon einmal hier sind, folgen Sie der Küste vorbei am Leuchtturm Richtung Südwesten, dort treffen Sie auf eine natürliche Meereshöhle, bekannt als Eye of the Butt.

Location
Adresse: Stornoway, Lewis, Scotland, Schottland
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (1)

times
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Daten auswählen
Sortieren nach:Standard


mobile_o
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen