Bulguksa Tempel

1 Bewertung

Außerhalb von Gyeongju liegt der südkoreanische Bulguksa Tempel, eine UNESCO Weltkulturerbestätte, die für ihre wunderschönen Gärten und Pagoden bekannt ist. Der riesige Tempelkomplex wurde im Jahr 774 im goldenen Zeitalter der Silla Architektur fertiggestellt und soll vom Ministerpräsidenten Kim Daeseong in Auftrag gegeben worden sein, um die Seelen seiner Eltern zu beschwichtigen. Im Bulguksa Tempel befinden sich sieben nationale Schätze, darunter Original Dabotap und Seokgatap Steinpagoden und Bronze-Buddhas.

Bulguksa, das koreanische Wort für Tempel des buddhistischen Landes, dient noch heute als aktiver Tempel des 11. Bezirks des Jogye Ordens des koreanischen Buddhismus und so ist es sehr wahrscheinlich, dass man Mönche bei ihren Zeremonien beobachten kann. Halten Sie auch nach der Veranda mit Steinhaufen Ausschau. Man sagt, dass man, wenn man es schafft, einen Stein auf den Haufen zu legen, ohne dass dieser umfällt, einen Wunsch frei hat. Auf der Terrasse tummeln sich außerdem einheimische Backenhörnchen.

Location
Adresse: 15-1 Jinhyeon-dong, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do, South Korea, Süd Korea
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (2)

times
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Daten auswählen
Sortieren nach:Standard









mobile_o
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen