Neuer jüdischer Friedhof

1 Bewertung

Im 10. Jahrhundert kamen die ersten osteuropäischen Ashkenazi Juden nach Prag und mit den Jahren wurden sie zu einem blühenden Teil der kulturellen und finanziellen Gemeinde der Stadt. Ihr erster Friedhof lag in Josefov, wo die meisten der jüdischen Einwohner Prags ihre letzte Ruhe fanden. In den 90er Jahren des 19. Jahrhunderts lebten 23.500 Juden in der Stadt und der alte Friedhof war bereits voll. So baute man einen neuen Friedhof im Vorort Žižkov. Dieser ist deutlich größer und hat Platz für rund 100.000 Gräber. Er ist im Jugendstil gehalten und verfügt über imposante Eingangstore, verzierte Mausoleen und majestätische Familiengräber, die mit Statuen und Inschriften versehen sind. Seine friedlichen und geordneten Alleen stellen eine willkommene Abwechslung zu den hektischen Straßen Prags dar, obwohl an den zweiten Weltkrieg erinnert wird, z.B. auf einer Gedächtnismauer mit den Namen der Holocaustopfer, die im Konzentrationslager Theresienstadt ums Leben kamen.

Location
Adresse: Izraelská 712/1, Žižkov, Czech Republic, Tschechische Republik
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (3)

Close
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Daten auswählen
Sortieren nach:Standard




Phone
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen