Los Alerces Nationalpark

Bei einem Besuch im Los Alerces Nationalpark bekommt man die Gelegenheit, auf einige der ältesten Organismen der Welt zu treffen. Hier in dieser Schneise aus rauem Terrain an der bergigen Grenze zu Chile wachsen schon seit über 3000 Jahren still und leise riesige Alerce Bäume. Die himmelhohen Bäume, die den nordamerikanischen Mammutbäumen ähneln, wachsen bis zu 60 Meter hoch, mit Baumstammumfängen von bis zu drei Metern. Einige der Bäume im Park sind heute deutlich mehr als 1000 Jahre alt. Der Park selbst wurde 1937 ins Leben gerufen, um die alten Bäume zu schützen, deren Zahl sich dramatisch dezimiert hatte. Reisende, die sich gerne an der frischen Luft bewegen, können die Seen, Flüsse, Berge und Wege rund um die geschützten Bäume in diesem eindrucksvollen Nationalpark genießen. Heute erstreckt sich der Los Alerces Nationalpark über knapp 2600 Quadratkilometer in der Wildnis Patagoniens - eine der schönsten Landschaften Argentiniens.

Location
Adresse: Patagonia, Argentina, Argentinien
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (1)

Close
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Sortieren nach:Standard

Empfohlen für Patagonien


Phone
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen