Schloss Malmaison

Schloss Malmaison ist ein Landhaus außerhalb von Paris, das einst Wohnsitz von Joséphine de Beauharais, der ersten Frau von Napoleon I und der ersten Kaiserin Frankreichs, war. Für eine gewisse Zeit diente das Schloss auch als Hauptsitz der französischen Regierung.

Joséphine de Beauharais erstand Schloss Malmaison 1799 zum beträchtlichen Preis von 30.000 Franken, während Napoleon I auf dem Ägyptenfeldzug kämpfte. Da das Schloss bereits in stark verfallenem Zustand war, wendete Joséphine nochmal eine enorme Summe für die Renovierung auf.

Sie schaffte zu Lebzeiten eine ganze Menagerie an exotischen Tieren wie Kängurus, Lamas, Zebras, Straußen und sogar einer Robbe. Außerdem baute sie eine beheizte Orangerie und ein Gewächshaus auf. Nach der Scheidung von Napoleon im Jahr 1809 blieb das Landhaus in Joséphines Besitz, wo sie bis zu ihrem Tod 1814 verweilte.

Location
Adresse: Avenue du Château de Malmaison, Rueil-Malmaison, France 92500, Frankreich
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (1)

times
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Daten auswählen
Sortieren nach:Standard



mobile_o
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen