Nizza Sehenswürdigkeiten Alle anzeigen 

Sternwarte Nizza (Observatoire de la Côte d‘Azur)

Die Sternwarte von Nizza, entworfen vom für seinen Pariser Turm bekannten Gustave Eiffel und Charles Garnier, Architekt des Casinos von Monte Carlo, gibt es seit 1878 und noch heute dient es als funktionierendes Astronomielabor. Die Sternwarte ähnelt einem griechischen Tempel, wird von ionischen Säulen gesäumt und mit einer 92 Tonnen schweren Kuppel bedeckt, die einst das größte Teleskop der Welt beherbergte. Erbaut wurde sie auf einer schwimmenden Plattform, so dass das Teleskop einfacher in Position gebracht werden konnte, heute wird es allerdings hydraulisch bewegt. Sie gilt als eine der führenden Sternwarten der Welt mit Pionierarbeit und Forschungen im Bereich Astrophysik und Geowissenschaften.

Ein Besuch der Sternwarte, die auf dem Hügel Mont Gros hinter Nizza in einer typisch provenzalischen Landschaft mit Olivenbäumen steht, bietet einen unbeeinträchtigten Ausblick über die glamouröse Côte d‘Azur und das schillernde Mittelmeer. Sie wird nur für zweistündige Führungen geöffnet und wer die Tour auf Englisch erleben möchte, muss dies vorher extra buchen.