Bago

Bago liegt etwa 85 Kilometer nördlich von Yangon und wurde im Jahr 573 gegründet. Die Briten nannten die Stadt einst Pegu, die außerdem über die Jahrhunderte als Hauptstadt des mächtigen Mon Königreichs diente. Es ist belegt, dass Bago damals noch mit dem Meer verbunden war und damit sogar den größten Seehafen Burmas darstellte. Reisende von nah und fern waren von seiner Größe und Schönheit begeistert, wenn sie von ihren Reisen wieder nach Hause zurückkehrten. Heute kann man die Macht des einst so wichtigen Königreichs gerade noch erahnen, wenn man die vielen Sehenswürdigkeiten besucht, die Bago zu bieten hat. Dazu gehören viele kleine und große Buddha-Statuen, Pagoden, Zeremonienplätze und Gärten. In der Stadt findet man auch einen der größten und ältesten liegenden Buddhas der Welt, der erst 1881 entdeckt wurde, als Arbeiter damit begannen, den Dschungel abzuholzen, weil eine neue Bahnstrecke von Yangon nach Bago erbaut werden sollte. Noch älter sind die vier 27 Meter hohen Buddhas, die von König Migadippa im 7. Jahrhundert erbaut wurden und Rücken an Rücken vor dem Eingang der Stadt sitzen.

Location
Adresse: Bago, Myanmar
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (0)

times
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Daten auswählen
Sortieren nach:Standard







Empfohlen für Myanmar


mobile_o
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen