Mariä-Entschlafens-Kathedrale (Uspensky Sobor)

2 Bewertungen

Die Mariä-Entschlafens-Kathedrale ist eine von vielen Kirchen auf dem Kathedralenplatz im Kreml, ohne Frage ist sie aber die bedeutsamste von allen. Die Kathedrale entstand zwischen 1475 und 1479 auf Wunsch des Großfürsten Iwan III. von Moskau und gilt als Mutter aller Kirchen des Moskauer Russlands.

Lange diente sie als Krönungsort der Romanow Zaren sowie als Grabstätte Moskauer Weltbürger und Patriarchen der orthodoxen Kirche. Die Kathedrale wurde von einem italienischen Architekten entworfen, mit fünf Kuppeln erbaut und galt schnell als Vorbild für andere Kirchen in ganz Russland mit ihren bunten Fresken im Inneren und ihren eindrucksvollen Ikonostasen aus dem Jahr 1547. Die Zaren fügten zahlreiche Ikonen aus den eroberten Städten hinzu und die älteste aus dem 12. Jahrhundert wurde nach der Eroberung von Veliky Novgorod 1561 nach Moskau gebracht. In der Nähe des Südeingangs der Zentrale kann man den Thron von Zar Iwan IV. bestaunen.

Location
Adresse: Moscow, Russia, Russland
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (4)

times
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Daten auswählen
Sortieren nach:Standard




Empfohlen für Moskau


mobile_o
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen