Viator

Mailand Sehenswürdigkeiten Alle anzeigen 

Codex Atlanticus

3 Berichte

Leonardo da Vinci war bekannt dafür, ausführliche Notizen, Skizzen von Dingen, die seiner Zeit weit vorausgingen, und Dokumente in Codeschrift anzulegen, damit niemand seine Ideen und Entdeckungen stehlen konnte. Einige dieser Schriften sind im „Codex Atlanticus“ katalogisiert, einer Zusammenfassung aus 12 Bänden, die mehr als 40 Jahre abdecken. Ein Teil dieser verblüffenden Sammlung ist in der Mailänder Biblioteca Ambrosiana ausgestellt.

Da Vinci hat einen großen Teil seines Lebens einfach damit verbracht, Notizen und Aufzeichnungen zu machen. Im 16. Jahrhundert wurden diese Notizen von einem Bildhauer zum Codex Atlanticus zusammengefasst. Dieser Codex wurde in den 1630er-Jahren von der Biblioteca Ambrosiana erworben und im frühen 19. Jahrhundert von Napoleons Armee gestohlen. Nach der napoleonischen Ära wurde der Codex an Mailand zurückgegeben. Restaurierungsabreiten an den 12 Bänden fanden zu unterschiedlichen Zeitpunkten im 20. und 21. Jahrhundert statt.