Ambrosiana Bibliothek & Bildergalerie

22 Bewertungen

Zusammen mit den Schönen Künsten stehen große Bibliotheken sinnbildlich für die gebildete, wohlhabende Bevölkerungsgruppe. So hat Kardinal Federico Borromeo im frühen 17. Jahrhundert die Pinacoteca Ambrosiana in Mailand gegründet.

Kardinal Borromeo hat diese Bibliothek und Gemäldesammlung mit mehr als 15.000 Manuskripten und weit über 30.000 Büchern gefüllt, die er und seine Belegschaft im Lauf der Jahre aus ganz Europa zusammengetragen hatten. Zu den Raritäten in der Büchersammlung gehören altertümliche griechische und römische Werke sowie einige aus dem Nahen Osten. Der erste Lesesaal der Biblioteca Ambrosiana wurde 1609 für die Öffentlichkeit geöffnet.

Bekannte Persönlichkeiten zieht es regelmäßig an diesen Ort. So haben bereits Lord Byron und die Autorin Mary Shelley die Bibliothek besucht, um berühmte Manuskripte wie Leonardo da Vincis Codex Atlanticus, die Liebesbriefe von Lucrezia Borgia oder Werke von Petrarca zu begutachten.

Location
Adresse: Piazza Pio XI, 2, Milan, Italy 20123, Italien
Mehr lesen
Touren & Aktivitäten (14)
Close
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Sortieren nach:Standard








Phone
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen