Mahamuni Pagode

Südwestlich der Mandala Hügel in Myanmar liegt die Mahamuni Pagode (auch Mahamuni Buddhatempel genannt), die die Mahamuni Darstellung des Buddha ehren soll. Der Tempel, der als wichtigster für die Bewohner von Mandala gilt, wurde erbaut, um eine 3,8 Meter hohe Buddhastatue unterzubringen, die schon als alt galt, als König Bodawapaya 1784 Arakan eroberte.

Wenn man der Legende glaubt, soll die Statue noch zu Lebzeiten Buddhas entstanden sein, wahrscheinlich wurde sie aber erst rund 600 Jahre nach seinem Tod fertiggestellt, als etwa im Jahr 150. Was ihr Ursprung auch immer sein mag, die Statue wird von Gläubigen verehrt, was man an der dicken Schicht aus purem Blattgold sehen kann, die über die Jahrhunderte auf die Metallstatue aufgetragen wurde. Im Hof der Pagode stehen noch sechs weitere Statuen, Löwen, Elefanten und Krieger aus Khmer Bronze, die als Kriegsbeute im 15. Jahrhundert von Angkor Wat hergebracht wurden. Wenn man diese Statuen berührt, sollen sie heilende Kräfte freisetzen.

Location
Adresse: 83rd Street, Mandalay, Myanmar
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (7)

times
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Daten auswählen
Sortieren nach:Standard






Top-Sehenswürdigkeiten in Mandalay

Empfohlen für Mandalay


mobile_o
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen