Viator

Madrid Sehenswürdigkeiten Alle anzeigen 

Anthropologisches Museum

Das Anthropologische Museum war das erste seiner Art, das in Spanien eröffnet wurde, und gilt als führend bei der Erhaltung und Sammlung von Objekten in aller Welt. Eigentlich war das Museum, das 1867 von König Alfonso XII gegründet wurde, der Anatomie gewidmet. Die erste Sammlung war das Werk des Physikers Pedro González Velasco (der einen Großteil des Baus finanzierte). Seitdem wurde es erweitert, um die vielen Kulturen der Welt zu präsentieren und ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu beleuchten. Das Museum will das Verständnis einer globalen, kulturellen Vision wecken und damit die Toleranz der Menschen steigern.

Viele der prähistorischen Objekte werden insbesondere mit der Geschichte Spaniens in Verbindung gebracht. Alltagsgegenstände aus Asien, Amerika, Afrika, Europa und Ozeanien zeigen die Rituale und den Glauben auf aller Welt, mit besonderem Fokus auf Kleidung, Kunst, Kriegen und Religion. Es gibt auch einen Vorlesungssaal, wo oft Live-Vorführungen mit traditioneller Musik und Tanz stattfinden.