Ruinen der St. Pauls-Kathedrale

560 Bewertungen

Eine der bekanntesten, dramatischsten und beliebtesten Ikonen von Macau sind die Ruinen der St. Pauls-Kathedrale. Die Kirche wurde 1580 von Jesuitenpriestern erbaut, allerdings zweimal durch Brände 1595 und 1601 zerstört. Das hielt die Menschen aber nicht davon ab, sie 1602 erneut aufzubauen und so entstand schließlich die größte christliche Kirche auf dem gesamten asiatischen Kontinent. Das Schicksal meinte es aber nicht gut mit der Kirche, denn diese wurde 1835 durch ein weiteres Feuer zum dritten und letzten Mal dem Erdboden gleich gemacht.

Alles was von der St. Pauls-Kirche übrig geblieben ist, sind 66 Steinstufen, die einen steilen Hügel hinaufführen, sowie die prächtig verzierte, fünfstöckige Fassade, die dafür sorgte, dass die Ruinen so berühmt geworden sind. Die Fassade wurde aus dem Granit geformt, der das Feuer überstand, und zeigt ein Panorama aus Reliefs, die traditionelle europäische Renaissance und orientalische Kunstrichtungen vereinen.

Location
Adresse: R. De São Paulo, Macau, China
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (34)

Close
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Sortieren nach:Standard












Empfohlen für Macau


Phone
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen