Kyoto Sehenswürdigkeiten Alle anzeigen 

Nakasendo Pfad

Tee mit Einheimischen. Zeit in der Natur. Spaziergänge zwischen Dörfern. Dies sind die Höhepunkte des Nakasendo, einem historischen Pfad durch das Kiso-Tal, der zwischen den Dörfern Tsumago und Magome verläuft. Zur Edo-Zeit verband der Nakasendo Kyoto mit Tokio und Samurais sowie Feudalherren nutzten den Pfad regelmäßig. Entlang seiner Strecke befanden sich 69 Dörfer, in denen Reisende Halt und Rast machen konnten. Auf dem heutigen Nakasendo zwischen Tsumago und Magome können Besucher ein kleines Stück dieser langen Geschichte erleben.

Der 8 km lange Pfad windet sich durch Waldland und überquert außerdem zwei Wasserfälle: den Odaki- und den Medaki-Wasserfall – männlich und weiblich. Des Weiteren findet man entlang des Weges altmodische Holzgebäude, von denen viele heute Läden beherbergen, die lokale Handarbeiten anbieten. Viele machen auch in einem der Teehäuser Rast, wo man in den Gästebüchern die Spuren derer verfolgen kann, die bereits hier waren.