Krakau Sehenswürdigkeiten Alle anzeigen 

Schloss Ogrodzieniec

Das Schloss Ogrodzieniec wurde ursprünglich im 14. Jahrhundert im gotischen Stil erbaut und war seit dem im Besitz verschiedener Familien. Das Gebäude wurde Mitte des 16. Jahrhunderts durch ein Renaissance-Schloss ersetzt, das jedoch später von schwedischen Truppen beschädigt wurde, was dazu führte, dass hier seit 1810 niemand mehr lebt. Das Schloss ging nach dem Zweiten Weltkrieg in den Staatsbesitz über, wurde renoviert und ist seit 1973 für Besucher geöffnet.

Das Schloss befindet sich auf dem Gora Zamkowa, dem höchsten Hügel des Krakau-Tschenstochauer Juras, und bietet eine tolle Aussicht auf die umliegende Gegend. Ogrodzieniec gehört zur Route der Adlerhorste, die zwischen Krakau und Czestochowa 25 mittelalterliche Schlösser verbindet und schon in verschiedenen Filmen und Fernsehsendungen aufgetaucht ist. Unter den Einheimischen sagt man, im Schloss spuke der Geist des früheren Besitzers Stanislaw Warszycki in Gestalt eines großen schwarzen Hundes.