Museum der Krakauer Erzdiözese

Das Erzdiözesenmuseum von Kardinal Karol Wojtyla wurde eigentlich schon 1905 gegründet, für die Öffentlichkeit aber erst 1994 zugänglich gemacht. Es soll die Menschen an das künstlerische Erbe des Krakauer Bistums erinnern. Die Gebäude Nummer 19 und 1 in der Kanonicza Straße gehen auf das späte 14. Jahrhundert zurück und enthalten heute über 600 Kunstwerke, die in 16 Räumen ausgestellt werden. Der verstorbene Papst Johannes Paul II, einst als Karol Wojtyla bekannt, lebte hier als junger Priester und Erzbischof von Krakau. Das Museum wurde 2005 nach ihm benannt und Besucher können das Zimmer besichtigen, in dem er zwischen 1958 und 1967 lebte, inklusive persönlicher Gegenstände, zum Beispiel seine Skier.

Im Museum sieht man außerdem verschiedene Sakralkunstwerke aus dem 13. bis 18. Jahrhundert, darunter religiöse Artefakte, Skulpturen und Gemälde, ebenso wie eine Schatzkammer mit Geschenken, die dem Erzbischof von Staatschefs gemacht wurden, und Möbel aus dem Jahr 1905.

Location
Adresse: Kanonicza 19, Krakow, Poland, Polen
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (1)

Close
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Daten auswählen
Sortieren nach:Standard




Phone
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen