St. Jakobus-Kathedrale

Eine der eindrucksvollsten Stätten im Armenischen Viertel von Jerusalem ist die St. Jakobus-Kathedrale, die dem armenisch-orthodoxen Patriarchat von Jerusalem als Kathedrale dient. Georgier waren die ersten, die im 11. Jahrhundert an diesem Ort eine Kirche erbauten, von dem man glaubt, hier sei der heilige Jakobus geköpft wurden. Das Bauwerk wurde im 12. Jahrhundert von Armeniern übernommen. Neben ihrer Verbindung zu dem zum Märtyrer gewordenen Jünger beherbergt die St. Jakobus-Kathedrale außerdem das Grab eines anderen Jakobus, dem ältesten Bruder von Jesus und Autor des Jakobusbriefs, der selbst im Jahr 62 den Märtyrertod starb. Die Kirche zählt zu den prächtigsten Gotteshäusern im Heiligen Land und wird von hängenden Lampen, vergoldeten Ikonen und bunten Webteppichen verziert. Im Hof der Kirche stehen ein paar interessante Steinkreuze, die Khatchkars genannt werden.

Location
Adresse: Armenian Orthodox Patriarchate Rd, Jerusalem, Israel
Mehr lesen

6 Führungen und Tickets




Empfohlen für Jerusalem


Phone
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen