Wahrzeichen der drei Grenzen

2 Bewertungen

Die Iguazu Wasserfälle werden bekanntermaßen zwischen drei Nationen aufgeteilt: Brasilien, Argentinien und dem winzigen Paraguay (das keinen Anspruch auf die eigentlichen Fälle hat, dafür aber auf die Flüsse). Die eigentliche Tripitarte, die dreifache Grenze, liegt zwar unbeachtet am tiefsten Punkt des Zusammenflusses von Iguazu und Parana, doch alle drei Länder haben Monumente aufstellen lassen, die rund um Obelisken angerichtet sind, die patriotisch mit den Farben der jeweiligen Landesflaggen angestrichen sind und den Ort überblicken.

Die Wahrzeichen wurden ursprünglich 1903 errichtet und versammeln sich rund um drei einfache Zementobelisken mit den Farben der drei Landesflaggen. Der Ausblick ist sehr schön und die drei Monumente sind von Verkäufern umgeben, die Snacks und Souvenirs anbieten. Das argentinische Wahrzeichen ist am zugänglichsten und liegt nur einen kurzen Weg vom Stadtzentrum am Fluss entlang entfernt.

Location
Adresse: Av General Meira, Porto Meira, Foz do Iguacu, Brasilien
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (2)

times
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Daten auswählen
Sortieren nach:Standard





mobile_o
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen