Schokoladenmuseum

65 Bewertungen

Hans Imhoff, ein Geschäftsmann aus Köln, eröffnete nach seinem Ruhestand 1993 das Schokoladenmuseum. Das Museum, das den Namen des verstorbenen Industriellen trägt, ist ein Lobgesang auf die Kakaobohne, von ihrer Entwicklung und Verarbeitung in der neuen Welt durch die Olmeken, Maya und Azteken, bis hin zu modernen Produktionsmethoden und Innovationen. Es geht aber auch um die Rolle der Schokolade in jüngeren südamerikanischen Gesellschaften und der europäischen Elite. Das Museum ist in einem Gebäude aus Glas und Stahl in Form eines Schiffs untergebracht. Im Inneren können Besucher eine Tour durch den Prozess der Schokoladenproduktion vom Feld bis zum Süßwarenladen unternehmen. Diese führt unter anderem durch ein Treibhaus, in dem zwei Kakaobaumarten angebaut werden, und durch die Industrialisierung der Schokoladenproduktion mit alten Werbeplakaten. Winzige Maschinen zeigen den Besuchern, wie die Produktion funktioniert, und die Schokolade kann man sogar probieren.

Location
Adresse: Rheinauhafen 1a, Cologne 50678, Deutschland
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (3)

times
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Daten auswählen
Sortieren nach:Standard





Empfohlen für Köln


mobile_o
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen