Qingyang Palast

14 Bewertungen

Der Qingyang Palast aus der Zeit der frühen Tang Dynastie gilt als einer der ältesten und wichtigsten Tempel der Taoisten in China, was auf seine Lage in der Nähe der Heimat von Lao-Tzu, dem Vater des Taoismus, zurückzuführen ist.

Der Palast wird oft auch "Tempel der grünen Ziege" genannt, wegen zwei Bronzeziegen, die in der Sanqing Halle des Tempels stehen. Während eine der Statuen definitiv eine Ziege mit Hörnern ist, stellt die zweite eine eigenartige Kreatur dar, die keinem Tier ähnelt, das man kennt. Sie hat Mäuseohren, die Nase eines Ochsen, Klauen wie ein Tiger, das Maul eines Kaninchens, Drachenhörner, den Schwanz einer Schlange, ein Pferdegesicht, Ziegenbart, Affennacken, die Augen eines Huhns, den Bauch eines Hundes und die Beine eines Schweins. Die Statue stellt alle 12 Tiere des chinesischen Tierkreises dar. Trotz ihres komischen Aussehens sind es die zwei Statuen, die im Tempel die meiste Aufmerksamkeit bekommen.

Location
Adresse: China
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (9)

times
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Daten auswählen
Sortieren nach:Standard










mobile_o
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen