Unterirdische Stadt Kaymaklı

38 Bewertungen

Kaymaklı ist eine Stadt, die tief in den weichen, vulkanischen Stein in der Region Kappadokien gegraben wurde. In der Gegend gibt es rund 100 unterirdische Städte, doch nur wenige sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Kaymaklı ist die größte von ihnen. Man glaubt, dass einst rund 3500 Menschen hier gewohnt haben.

Die Stadt, die unter einem Hügel entstand, der als Zitadelle von Kaymaklı bekannt ist, besteht aus acht unterirdischen Ebenen mit niedrigen, engen, abfallenden Wegen. Sie ist rund um einen Ventilationsschacht angeordnet, der für die Luftzufuhr sorgt. Die frühen Bewohner wählten ein Leben unter der Erde aus Schutz vor der Hitze und plündernder Stämme, die regelmäßig durch die Region kamen und dort ihr Unwesen trieben. Die Stadt wurde 1964 für Besucher geöffnet, wobei aber nur vier der acht Ebenen zugänglich sind. Die erste Ebene diente als Stallungen, die zweite beherbergte eine Kirche und Wohnhäuser, in der dritten befanden sich Küchen und Lagerräume.

Location
Adresse: Cappadocia, Turkey
Mehr lesen

70 Führungen und Tickets













Empfohlen für Cappadocia


Phone
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen