Memento Park

6 Bewertungen

Nach dem zweiten Weltkrieg war Budapest fest unter sowjetischer Besatzung und entging der harten Umarmung des Kommunismus im Jahr 1989, als der Eiserne Vorhang fiel und in ganz Europa die Demokratie (weitgehend) wiederhergestellt wurde.

Im Kommunismus, wurden zu Propagandazwecken Statuen von Marx, Lenin und Engels errichtet. Sie waren alle in einem monumentalen Ausmaß, aus Beton und geradezu hässlich. Bald kamen ebenso große Statuen der Ungarischen kommunistischen Führer Béla Kun und Arpád Szakasits hinzu, sowie gigantische allegorische Denkmäler des sowjetischen Heldentums. Als die Sowjetunion 1989 schließlich zusammenbrach begann man in Ungarn die ersten Anzeichen der Unabhängigkeit zu genießen und die monolithischen Erinnerungen an die Jahre der Unterdrückung wurden abgerissen und zum Memento Park am süd-westlichen Stadtrand verfrachtet. Hier werden sie als eine Erinnerung des düsteren Kommunismus und des Kalten Krieges zusammen mit einem alten Trabbi, ausgestellt.

Location
Adresse: Memento Park, Budapest, Ungarn
Mehr lesen
Touren & Aktivitäten (12)
Close
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Sortieren nach:Bestseller







Phone
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen