Brüssel Sehenswürdigkeiten Alle anzeigen 

Hôtel Ciamberlani

Das Hôtel Ciamberlani ist ein Stadthaus in Brüssel, das 1897 von Architekt Paul Hankar für den italienischen Künstler Albert Ciamberlani erbaut wurde. Hankar und Ciamberlani arbeiteten bei Design und Details eng zusammen. Entstanden ist dabei eines der wichtigsten Jugendstilgebäude Belgiens. Seit Renovierungsarbeiten, 1927 von Architekt Adrien Blomme vorgenommen, sind im Inneren Jugendstil und Art déco vermischt. Eines der bemerkenswertesten Elemente des Hauses ist das spektakuläre Sgraffito an dessen Front. Hier sind Schmiedekunst, Back- und Naturstein kombiniert. Durch zwei große halbkreisförmige Fenster flutet Sonnenlicht die Räume des ersten Stock.

Eine Reihe von Fenstern, durch Eisenpfosten getrennt und von kleinen Säulen flankiert, lässt Licht in den zweiten Stock. Im obersten Stockwerk findet sich ein von Adolphe Crespin entworfenes Sgraffito mit einem Fries von Sonnenblumen sowie sieben Medaillons, die sich mit Herkules Aufgaben beschäftigen.