Berlin Sehenswürdigkeiten Alle anzeigen 

Otto Weidt Museum

Das Otto Weidt Museum, eine einzigartige und bewegende Hommage an einen Alltagshelden des 2. Weltkriegs, erzählt die Geschichte von Otto Weidt und seiner Blindenwerkstatt. Otto Weidt, der selbst sehbehindert war, besaß und betrieb eine Fabrik, in der Besen und Bürsten in den Kriegsjahren hergestellt wurden. Er beschäftigte rund 30 blinde und taube Juden zwischen den Jahren 1941 und 1943. Da sein Geschäft als „wichtiger Beitrag zum Krieg“ angesehen wurde und die Wehrmacht belieferte, schaffte Weidt es mit großen Mühen, seine Beschäftigten zu schützen. Er fälschte Dokumente, half ihnen bei der Flucht und bestach die Gestapo, um seine Arbeiter aus Arbeitslagern freizulassen. Heute erzählt das Museum seine Geschichte mit Briefen, Gedichten und Fotografien neben persönlichen Geschichten seiner ehemaligen Angestellten. Besucher können das Versteck im hinteren Teil der Werkstatt besichtigen, wo Weidt diejenigen verbarg, denen die Deportation drohte.

Touren und Tickets

Alle anzeigen

Jewish Heritage Rundgang durch Berlin

14 Berichte

Hören Sie von dem Schicksal der Berliner Juden auf diesem 4-stündigen Spaziergang. Mit einem sachkundigen Fremdenführer entdecken Sie das ...  Weitere Informationen

  • Ort: Berlin, Deutschland
  • Dauer: 4 Stunden
  • Sprache: Englisch
Ab 16,64 USD

Private Führung: Jewish Heritage Rundgang durch Berlin

2 Berichte

Hören Sie mehr über die Geschichte der Berliner jüdischen Gemeinde auf diesem privaten 4-stündigen Spaziergang. Begleitet von einem eigenen ...  Weitere Informationen

  • Ort: Berlin, Deutschland
  • Dauer: 4 Stunden
  • Sprache: Englisch
Ab 46,37 USD