Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt

18 Bewertungen

Im 2. Weltkrieg führte Otto Weidt eine Werkstatt für Besen und Bürsten. Seine Angestellten waren fast alle blinde und taube Juden und er tat alles, um sie vor der Verfolgung und Deportation zu bewahren. Er fand auch Orte, an denen sich seine jüdischen Arbeiter verstecken konnten, darunter eine Familie, die in der Werkstatt direkt verborgen wurde. Heute ist seine Werkstatt das Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt, wo Besucher mehr über die Geschichte seiner Bemühungen erfahren können, seine Arbeiter vor dem Konzentrationslager zu retten.

In der Ausstellung sieht man Briefe, Gedichte und Fotos, die das Leben der Arbeiter beschreiben, die damals mit der ständigen Bedrohung leben mussten. Sie zeigt auch die Bemühungen der Arbeiter, der Verfolgung zu entgehen und wie ihnen dabei von Otto Weidt geholfen wurde. Die Werkstatt befindet sich noch in beinahe demselben Zustand wie während des Krieges. So kriegen Besucher einen Einblick in die damalige Zeit und ihre Bedingungen.

Location
Adresse: Rosenthaler Strasse 39, Berlin, Germany 10178, Deutschland
Mehr lesen

4 Führungen und Tickets




Phone
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen